Spannung steigt im Storchennest

Regionalliga Nord

Nur noch acht Wochen, dann schliesst sich der Vorhang der Regionalliga-Saison 2008/09. Neun Spiele stehen bis dahin noch auf dem Programm der KSV. Die Spannung nimmt langsam aber sicher zu. Am kommenden Sonnabend gegen den FC Hansa Rostock wollen die Störche ihre Spitzenposition weiter festigen, am liebsten aber ausbauen. Der ärgste Verfolger aus Halle gastiert am Sonntag beim Chemnitzer FC, der am vergangenen Wochenende bei der 1:3-Niederlage in Babelsberg durchaus zu gefallen wusste.

Taktische Dinge sowie Spielformen, die auch den konditionellen Bereich ansprechen sollten, standen in der vergangenen Woche auf dem hochintensiven Programm der Kieler Störche. Vor allem die langen, beinahe dreistündigen Einheiten am Donnerstag, Freitag und Sonnabend, die dazu gedacht waren, die fehlende Punktspielbelastung aufzufangen, hatten es in sich. Positiv für das Trainergespann Falko Götz/Andreas Thom war die Tatsache, dass während der Ostertage personell nahezu aus dem Vollen geschöpft werden konnte. Auch Spielmacher Alexander Nouri sowie der zuvor langzeitverletzte Torhüter Ivan Belyaev kehrten in das Mannschaftstraining zurück. Und auch Routinier Holger Hasse absolvierte bereits wieder erste Laufeinheiten.

Darüber hinaus konnten gleich acht Akteure Spielpraxis in der 2. Mannschaft sammeln. Während Mariusz Zmijak, Stephen Famewo und Thorsten Rohwer beim 3:0 gegen den TSV Kropp für die Bauer-Elf aufliefen, standen Hendrik Großöhmichen, Tim Wulff, Jan Hoffmann, Matthias Hummel und auch Torhüter Simon Henzler beim deutlichen 5:1-Erfolg in Henstedt-Rhen auf dem Rasen. Vor allem Liga-Leihgabe Hendrik Großöhmichen wusste an der Alsterquelle zu gefallen.

Am heutigen Dienstag beginnt im Storchennest die Vorbereitung auf das Spiel gegen den FC Hansa Rostock (Sonnabend, 14.00 Uhr). Das erste von noch fünf ausstehenden Heimspielen für den Spitzenreiter auf dem Weg in die 3. Liga.

Foto: Hendrik Großöhmichen lieferte im Spitzenspiel der SH-Liga beim SV Henstedt-Rhen eine starke Vorstellung ab.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter