Spielbericht 17. Spieltag, Holstein Women – VFL Wolfsburg II

Holstein Women verlieren 0:5 gegen Vfl Wolfsburg II

17.Spieltag, 2. Frauen Bundesliga Nord: Holstein Women gegen Vfl Wolfsburg II 0:5
Sonntag, 15.03.2015

Am Sonntag den 19. April waren dieHolstein Womenauf dem Heimatboden erneut auf Punktejagd gegen den Abstieg. Der Gegner warVFL Wolfsburg II, die im Moment in der unteren Tabellenhälfte ihren Platz gefunden haben und auf einige Stammspielerinnen aufgrund von Verletzungen verzichten mussten.

Eine Kuriosität zeigte sich schon vor Spielanpfiff: Da die Wolfsburgerinnen ihren Trikotsatz versehentlich zu Hause gelassen hatten, mussten sie in abgeklebten Holstein Trikots in anderer Farbe auflaufen, sodass nun quasi zwei Holstein Mannschaften auf dem Platz standen.

NachAnpfiffder Partie entwickelte sich ein Spiel, das sich überweite Strecken sehr ausgeglichenmit Chancen auf beiden Seitengestaltete. Holstein kam bereits nach 10 Minuten gefährlich vor das Tor, konnte den Ball aber nicht an der Torhüterin vorbei ins Tor drücken. Kurz danach bot sich für die Holsteinerinnen eine Chance nach einer Ecke, der Ball konnte jedoch nicht auf das Tor gebracht werden.

Die Wolfsburgerinnen kamen erst in der 30. Minute gefährlich vor das Holsteiner Tor, verfehlten jedoch im Abschluss eindeutig den Kasten. In der39.Minutefolgte dann ein bitteresGegentor: Nach einem Freistoß konnteHolsteins Torhüterin den Ball nur zur Seite ablenken. Wolfsburg war direkt zur Stelle, legte den Ball quer in die Mitte und drückte das Leder über die Linie zum0:1.

Nach dem Gegentor folgten keinenennenswerten Situationen mehr und beide Teams gingen mit einem0:1 für Wolfsburg in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit versuchten die Holsteinerinnen immer wieder Impulse nach vorne zu setzen. Über mehrere Freistoßsituationen wurde immer wiederversucht, gefährlich vor dem Wolfsburger Tor aufzutauchen. Die Versuche scheiterten jedoch an der Wolfsburger Torhüterin.

Inder61. MinutespielteWolfsburg einen Kontergeschickt aus und kombinierte sich vor das Holsteiner Tor. Holsteins Torhüterin konnte nicht mehr viel gegen zwei Stürmerinnen ausrichten, die den Ball zum0:2versenkten.

Von dem 0:2 versuchten sich dieHolstein Women nicht beirrenzu lassen und suchten wieder und wieder einen Weg durch Wolfsburgs Abwehr. In der74. Minutegelang den Holstein Women einDurchbruch durch die Wolfsburger Abwehr und sie hatten fast das 1:2auf dem Fuß, wäre da nicht die gegnerische Torhüterin gewesen, der es gelingt, den Ball abzufangen.

Zwei Minuten späterzeigte sich die Konsequenz für Holsteins Bemühungen nach vorne: Durch eineKontersituationgelang esWolfsburgerneut, sich in Überzahl vor das Holsteiner Tor zu kombinieren und versenkten den Ball zum0:3.In derletzten Viertelstundeversuchten dieHolsteinerinnenweiterhin,auf das Wolfsburger Tor zu spielen, kamen jedochnicht mehr zu zwingenden Chancen. DenWolfsburgerinnengelang es dagegen, den Holstein Women in der83.und 90. Minute noch das 0:4 und 0:5einzuschenken.

Somit endete die Partie mit einemEndstand von 0:5.

Zuschauer: 67

Vorschau:
Am26. Aprilgeht es für dieHolstein Womenzum Tabellendritten –SV Meppen, die zuletzt gegen Bochum 2:2 spielten.
Dasnächste Heimspiel findet am 3. Maistatt. Zu Gast ist der1. FC Union Berlin,ein wichtiges Spiel im Kampf gegen den Abstieg.


Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter