Spielbericht: Holstein 2:1 SV Eichede

Finalhinspiel / Landesmeisterschaft

Holstein Kiel U14 2:1 SV Eichde U15

Holstein Kiel:

Gutsmann- Gutzeit, Häbry, Schubert,

Syroka- Jeß, Feige, Griese (48. Kaak),

Claus (67. Antonov), Wagner, Schümann (69. Höckendorff)

Tore: 0:1 Thomas Ahrens (19.),

1:1 Kevin Wagner (47.)

2:1 Kevin Feige (68.)

Vor rund 200 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an ein gutklassiges Juniorenspiel.

Gleich zu Beginn (2.) brannte es lichterloh im Strafraum der Gäste.

Nach starker Vorarbeit von Thorge Jeß vergab Ian Claus die große Chance den Führungstreffer zu erzielen.

Wenige Minuten später war es dann Kevin Wagner, der mit seinem Sololauf die komplette Abwehr der Gäste überlaufen konnte, aber leider den Ball wenige cm am Gehäuse vorbei schob.

In dieser Phase wirkten wir deutlich wacher, präsenter und vor allem entschlossener in den Zweikämpfen.

In der (10.) Spielminute war es dann Kevin Feige, der mit einem Lattenknaller wiederum scheiterte.

SV Eichede fand nun langsam mehr und mehr zum Spiel und erspielte sich ebenfalls Torchancen. So auch in der 19 Spielminute. Unsere Abwehr war einen Moment unachtsam und Thomas Ahrens nutzte die Möglichkeit nach einem Eckball von links zum 0:1 Führungstreffer. Der Schock saß tief und wir benötigten einige Minuten um uns vom Gegentreffer zu erholen. Eichede hingegen nutzte nun ihre Erfahrung und erhöhte das Tempo. Glücklicher Weise konnte unsere Abwehr den Druck Stand halten und einen weiteren Gegentreffer verhindern. Mehr und mehr kamen wir wieder ins Spiel zurück und in der (29.) Spielminute hatte Tim Schümann den Ausgleichstreffer vor der Pause auf dem Fuß.

Schümann konnte mit seinem Alleingang den Abwehrblock der Gäste abschütteln, scheiterte aber am starken Schlussmann Kevin Witzlau.

Es blieb bis zum Halbzeitpfiff bei der 0:1 Führung für SV Eichede.

Mit dem wichtigen Ausgleichstreffer klappte es dann im zweiten Abschnitt.

Angetrieben vom tollen Kieler Publikum ließen wir nie nach. Jeder einzelne Spieler legte nochmals eine Schippe rauf und trug vor allem sein „Fußballerherz“ auf der richtigen Seite.

Eichede hingegen hatte große Probleme mit dem Tempo und versuchte mit einer massiven Deckung unseren Spielaufbau zu stören. Dieses misslang jedoch in der (47.) Minute.

Kevin Wagner setzte an der Mittellinie sein Solodribbling an und Höhe Strafraumgrenze versenkte er den Ball präzise im rechten unteren Eck.

Wenige Minuten später hatte Eichede die Riesen-Chance wiederum in Führung zu gehen.

Schlussmann Gutsmann konnte den Volleyschuss von Janek Sternberg aus kurzer Distanz nur noch abklatschen lassen und der Ball rollte in Richtung Torlinie. In dieser Situation reagierte Tino Gutzeit am schnellsten und konnte den Ball aus der Gefahrenzone entfernen.

Mit zunehmender Spielzeit schwanden nach und nach die Kräfte der Gäste aus Eichede. Sie hatten viel Mühe den Druck Stand zuhalten.

In der (61.) Minute war es wieder einmal Schlussmann Witzlau der mit einer Glanzparade den Fernschuss von Kevin Feige gegen die Querlatte lenken konnte.

In den Schlussminuten gelang jedoch Kevin Feige im dritten Anlauf der völlig verdiente Siegestreffer zum 2:1.

Aus ca. 18 m Entfernung kam Kevin Feige frei zum Schuss und versenkte die Lederkugel unhaltbar genau rechts oben in den Winkel.

Mit diesem Traumtor wurde Eichede am Ende in die Knie gezwungen.

„Das war heute eine ganz starke Mannschaftsleistung, trotzdem möchte ich zwei Spieler besonders hervorheben. Tino Gutzeit und Kevin Feige waren heute die Eckpfeiler der Truppe.

Wir haben gewusst, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde. Um so mehr freuen wir uns über unseren Sieg. Natürlich haben wir noch nix gewonnen, aber wir haben gezeigt, wieviel Potenzial in der Truppe steckt.“

Egal wie das Rückspiel ausgeht, wir sind stolz auf diese Mannschaft.“

Bruno Gonda , Manfred Aßmann

&

Oliver Wuttke

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter