SV/GM Hütte – Holstein U19 1:3 (0:2)

A-Junioren Regionalliga Nord

Die Holstein U19 hat die Tabellenführung in der Regionalliga Nord weiter ausgebaut. Mit einem verdienten 3:1-Auswärtssieg beim SV Georgsmarienhütte traten die Kieler die Heimreise an. “Wir waren überlegen und haben erst zum Ende des Spiels unnötig Hektik aufkommen lassen. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit der Leistung meines Teams“, so Trainer Thorsten Gutzeit.

Die Jungstörche führten bereits zur Pause durch ein Doppelpack von Arne Duggen mit 2:0. Erst traf der KSV-Angreifer mit einem strammen Schuss aus 12 Metern (10.), danach schob er den Ball nach einer Gertz-Ecke in die Tormaschen (28.). Die Gäste hätten bereits früh für die Vorentscheidung sorgen können, doch Raphael Gertz vergab seinen “Riesen“ aus kurzer Distanz (14.). Auf der anderen Seite parierte Schlussmann Daniel Jeromin einen Foulelfmeter des SV-Akteurs Brüning (32.).

In der zweiten Hälfte dominierte die Gutzeit-Elf bis zur 87. Minute das Spielgeschehen und erspielte sich weitere Tormöglichkeiten. Nach einer Wrzesinski-Flanke köpfte Olaf Raniewicz den Ball über das Tor (65.). SV-Keeper Brüggemann parierte zudem einen “Bruhn-Kracher“ aus 16 Metern (76.). Dann traf Julian Hötzel zum 1:2-Anschlusstreffer aus 14 Metern und brachte die Gastgeber für kurze Zeit wieder ins Spiel. Thies Waschewski sorgte aber nach einem sehenswerten Solo für den 3:1-Endstand (90.) und begrub die letzten Hoffnungen der SV-Spieler doch noch ein Remis zu erreichen. Gutzeit: “Es war ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen auf dem engen Kunstrasenplatz.“

Holstein: Jeromin – Wrzesinski, Baatz, Meyer, Klotz – Henke, Gutzeit – Bruhn – Gertz (87. Dammann), Raniewicz (74. Waschewski), Duggen (79. Melfsen)

Tore: 0:1 Duggen (10.), 0:2 Duggen (28.), 1:2 Hötzel (87.), 1:3 Waschewski (90.)

Foto: Thies Waschewski erzielte den 3:1-Endstand.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter