Szpadzinski legt U17-Traineramt nieder

Holstein dankt für die erfolgreiche Arbeit

U17-Erfolgstrainer Helmut Szpadzinski legt sein Amt als Trainer des B-Junioren-Bundesligisten Holstein Kiel auf eigenen Wunsch nieder. Aufgrund von persönlichen und beruflichen Verpflichtungen sieht sich Szpadzinski zeitlich nicht mehr in der Lage, den hohen Anforderungen auf Bundesliga-Ebene in der kommenden Saison weiterhin gerecht zu werden.

Als Co-Trainer der U23 feierte Szpadzinski in der Saison 2007/08 mit der U23 der Störche die Verbandsliga-Meisterschaft und setzte als Chef-Trainer in der abgelaufenen Saison 2008/09 mit dem Bundesliga-Klassenerhalt der U17 einen Meilenstein in der Geschichte des Kieler Nachwuchs-Fußballs.

„Holstein Kiel und Helmut Szpadzinski zeigen eine hohe Bereitschaft, auch in Zukunft im Bereich der Talentförderung zusammenzuarbeiten“, sieht Präsident Roland Reime in der Entscheidung aber kein endgültiges Ende der erfolgreichen Arbeit von Szpadzinski im Storchennest. „Wir stehen weiter in engem Kontakt und werden uns über mögliche Aufgabenbereiche in der Jugendarbeit unterhalten“, so Reime.

Die KSV Holstein bedankt sich ausdrücklich für die erfolgreiche Arbeit des engagierten Trainers. Vor allem der Klassenerhalt am vergangenen Wochenende besitzt enorme Bedeutung für die sportlichen Ziele und Zukunftsplanungen im Storchennest.

Foto: Helmut Szpadzinski führte die U17 zum Bundesliga-Klassenerhalt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter