Test: Hammer SpVg – Holstein Kiel 2:1 (1:0)

Die KSV Holstein verlor das letzte Testspiel vor dem Rückrundenstart am 17. Februar gegen den SV Wilhelmshaven mit 1:2 (0:1) bei der Hammer SpVg. Sven Boy (Wadenverletzung) und Holger Hasse (Oberschenkelzerrung) mussten dabei verletzungsbedingt ausgewechselt werden. “Wir werden morgen sehen, wie lange die Spieler ausfallen werden”, so KSV-Coach Peter Vollmann, der auf eine schnelle Genesung hofft.

Die Partie gestaltete sich über 90 Minuten ausgeglichen, auch wenn Holstein optisch überlegen war. Bella markierte für die Gastgeber per Kopf nach einem Eckball den frühen Führungstreffer (14.). Auf der anderen Seite vergab Dmitrijus Guscinas einen “Riesen” frei vor dem gegnerischen Tor (30.). Nach der Pause erhöhte Jurez erneut nach einem Eckball auf 2:0 (55.). “Zweimal sind wir durch individuelle Fehler in Rückstand geraten”, haderte Vollmann und beklagte das Fehlen von Jan Sandmann: “Ihn können wir einfach nicht adäquat ersetzen. Seine Präsenz und Ansprachen fehlen dem Team in der Defensive.”

Michael Holt verkürzte das Ergebnis in der 67. Minute dann auf 1:2 nach einer Brückner-Flanke. Guscinas (80.) und Holt (81.) hätten in der Schlussphase sogar noch den Sieg herbeiführen können, aber der Ball klatschte zweimal nur an die Torlatte. Vollmann: “Uns ist es nicht gelungen Kapital aus den zahlreichen Möglichkeiten zu schlagen. Wir haben vor dem gegnerischen Tor einfach zu schlampig agiert.”

Holstein: Henzler – Boy (65. Brückner), Rohwer, Schyrba (55. Jürgensen) – Siedschlag, Hummel (78. Vujcic), Hasse (38. Petersen), Meyer – Famewo (46. Zmijak), Guscinas, Holt (78. Mazingu-Dinzey)

Tore: 0:1 Bella (14.), 0:2 Jurez (55.), 1:2 Holt (67.)

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter