Test: Holstein Kiel – Hansa Rostock 0:0

Torloses Remis gegen Hansa Rostock / Fotos im Bildarchiv

Die Kieler Störche trennten sich im letzten Härtetest gegen Zweitligist Hansa Rostock vor 1500 Zuschauern im VfR-Stadion torlos 0:0-Unentschieden. ”Unsere Defensive stand heute ordentlich und die Stürmer haben sich auch in einigen Szenen entscheidend durchgesetzt”, urteilte KSV-Coach Frank Neubarth.

Gäste-Trainer Frank Pagelsdorf sah dagegen eine gute zweite Hälfte seines Team, in der Rostock sich zahlreiche Torchancen erarbeitet hatte. Shapourzadeh (73.) mit einem Kopfball an die Torlatte und Cetkovic frei vor dem Tor (75.) vergaben leichtfertig den Führungstreffer.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie etwas. Hansa kam nun etwas besser ins Spiel, aber die Kieler Deckung stand eine Woche vor dem Punktspielstart recht sicher. Ausnahme waren zwei gute Szenen der Pagelsdorf-Elf eine Viertelstunde vor dem Ende.

Nach einem Freistoß von Tim Sebastian streicht Shapourzadehs Kopfstoß (74.) haarscharf über die Kieler Querlatte. Preuß wäre in dieser Szene machtlos gewesen. Zwei Minuten später schiebt Cetkovic das Leder knapp am linken Pfosten des Kieler Gehäuses vorbei ins Aus. In dieser Drangphase wäre eine Rostocker Führung nicht unverdient gewesen. Holstein rettete das Unentschieden durch eine kompakte und geschlossenen Mannschaftsleistung über die Zeit und über die gesamte Spielzeit gesehen war kein Klassenunterschied zwischen den Rostockern und den „Störchen“ zu erkennen.

Holstein-Verteidiger Henning Grieneisen zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben heute diszipliniert gespielt und uns als eine Einheit präsentieren können. Das macht uns Mut für Dresden“. Auch Holstein-Coach Frank Neubarth war am Ende mit dem Resultat und dem Spiel zufrieden: „Wir sind spielerisch und körperlich schon gut in Schuss, bis auf eine oder zwei Positionen dürfte die gleiche Mannschaft am Sonntag auch im Rudolf-Harbig-Stadion auflaufen“. Der Kieler Trainer hat genauso wie das Dresdner Beobachtungskommando sicherlich die letzten wichtigen Schlüsse aus den 90 Minuten ziehen können. Auch Hansa-Coach Pagelsdorf zeigte sich zufrieden und hatte „eine ansehnliche Partie mit einem gerechten Ausgang“ gesehen.

Holstein Kiel – FC Hansa Rostock 0:0

Kiel: Preuß – Grieneisen, Molata (75. Boy), Rohwer, Schäper (75. Spasskov) – Niedrig (60. Dogan) – El Kasmi (46. Neubert), Breitenreiter, Mikolajczak – Bartels (75. Nielsen), Dobry (60. Kazior)

Rostock: Schober – Langen (46. Hansen), Timm, Gledson, Stein – Shaporzadeh, Beinlich, Yelen (46. Rathgeb), Rahn – Kern (46. Hähnge), Schied (63. Cetkovic)

Schiedsrichter: Gorniak (Bremen)

Zuschauer: 1400 in Neumünster

(sh/pn)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter