Test: SV Eichede – KSV Holstein II 2:6 (1:4)

Die KSV Holstein II gewann das Testspiel gegen den SV Eichede verdient mit 6:2 (4:1) vor 100 Zuschauern auf der Sportanlage in Großensee.

Holstein benötigte 20 Minuten, um in das Spiel zu finden. SVE-Angreifer Schönfeldt markierte nach einer Viertelstunde mit einem sehenswerten Lupfer über KSV-Keeper Henzler das überraschende 1:0 (15.). Danach gelang Meier mit einem Freistoß aus 24 Metern der Anschlusstreffer (18.). Nun beherrschte Holstein den Verbandsligisten und erarbeitete sich zahlreiche Torraumszenen. Erst staubte Zmijak einen Meier-Lattentreffer zum 2:1 ab (38.), dann traf Wullf nach einem Meier-Pass aus kurzer Distanz (41.).

Nach der Pause hatte die KSV II alles im Griff und Eichede fand kein probates Mittel gegen in allen Belangen überlegende Kieler. Erst vier Minuten vor dem Ende gelang Rohde der 2:6 Anschlusstreffer. Vorher erhöhten Zmijak (59.), Jürgensen (73.) und Abel (81.) zur zwischenzeitlichen 6:1 Führung. „Es war besonders in der zweiten Hälfte nicht der erhoffte Härtetest für uns“, analysierte Co-Trainer Martin Balsam.

Das letzte Testspiel vor dem Oberligastart am 13. August gegen Altona 93 bestreitet die KSV II am Dienstag beim Oldenburger SV (Anpfiff 19 Uhr).

Tore: 0:1 Schönfeldt (15.), 1:1 Meyer (18.), 1:2 Zmijak (38.), 1:3 Wulff (41.), 1:4 Zmijak (59.), 1:5 Jürgensen (73.), 1:6 Abel (81.), 2:6 Rohde (86.)

KSVII: Henzler – Schrum, Petersen, Jürgensen, Meier – Dogan, Paulus, Bruns (46. Siedschlag), Hummel – Wulff (71. Abel), Zmijak (61. Hansen)

Eichede: Venz – Wehlitz – Schacht, Siemering – Bruhn, Koch, T. Bischkopf, Maltzahn (71. S. Bischkopf), Nagel (55 Rohde) – Schönfeldt (55. Oldenburg), Rienhoff

Schiedsrichter: Borzym (Hamburg)

Zuschauer: 100

Text: sh, Foto: ts

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter