Testspiel: FC Fredericia – KSV Holstein 1:2 (0:1)

Kieler “Störche” schon in bestechend guter Form / 18 Fotos im Bildarchiv online!

Holstein Kiel kommt langsam in Fahrt. Beim dänischen Zweitligisten FC Fredericia siegte die Neubarth-Elf verdient mit 2:1 (1:0). „Die Leistung meines Teams hat mich heute sehr erfreut“, resümierte KSV-Coach Frank Neubarth.

Holstein beherrschte den FC Fredericia über die gesamte Partie und erarbeitete sich zahlreiche Tormöglichkeiten. KSV-Angreifer Kazior brachte die Gäste dann nach einer knappen halben Stunde in Führung. Mikolajczak passte quer auf Grieneisen und der flinke Mittelfeldspieler bediente wunderschön den einschussbereiten KSV-Sturmtank (32.). Das überraschende Gegentor des Dänen Philipp beeindruckte die Kieler “Störche” kaum (58.). Kazior (59.) und Dobry (70.) vergaben im Anschluss beste Tormöglichkeiten. In der 71. Spielminute wurde der eingewechselte Bartels vom FCF-Abwehrrecken Tamberg im Strafraum regelwidrig gefoult und Breitenreiter verwandelte souverän zum hochverdienten 2:1-Endstand (71.). “Wir haben das Tempo bestimmt und waren sehr zweikampfstark”, freute sich Neubarth.

KSV Holstein: Preuß – Grieneisen (75. Boy), Molata (46. Dogan), Rohwer (75. Spasskov), Schäper – Niedrig – El Kasmi (63. Bartels), Mikolajczak (63. Heithölter), Breitenreiter – Kazior (75. Nielsen), Dobry

FC Fredericia: Petersen (46. Christensen) – Tamberg, Nielsen (46. Fannenor), Storcaard, Bekke – Hansen (46. Rasmussen), Knudsen, Holt, Jensen – Philipp, Mandrup (46. Drost)

Tore: 0:1 Kazior (32.), 1:1 Philipp (58.), 1:2 Breitenreiter (71.) per Foulelfmeter

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter