Text: Holstein Kiel – Hamburger SV II 0:1 (0:1)

Störche unterliegen Regionalligisten

Die KSV Holstein unterlag in ihrem ersten Testspiel des Jahres 2008 dem Fußball-Regionalligisten Hamburger SV II knapp mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte Bundesliga-Profi Enis Ben-Hatira auf Vorarbeit von Mario Fillinger bereits in der 5. Minute.

Holstein verschlief auf dem sehr tiefen Boden in Projensdorf die ersten zwanzig Minuten und überließ den Gästen aus Hamburg das Kommando. Die frühe Führung für den HSV war die logische Konsequenz Kieler Unachtsamkeit und einer gewissen Hamburger Dominanz in der Anfangsphase. In der 16. Minute hatte Maxim Choupo-Moting das 2:0 auf dem Fuß, doch er scheiterte mit seinem Ball nach guter Vorarbeit von Anton Putsilo aus 15 Metern. Ein 30-m-Freistoß von Holger Hasse in der 20. Minute war quasi der Weckruf für die Störche, denn in der Folgezeit spielte die Vollmann-Elf endlich Fußball. Doch trotz aller Bemühungen sprang nichts Zählbares dabei heraus.

„Wir müssen die Bälle konsequenter in die Spitze spielen, dann haben wir auch unsere Chancen“, forderte Vollmann von seiner Mannschaft in der Halbzeitpause mehr Konzentration. Die Störche beherzigten die Vorgaben des Trainers und lieferten in den zweiten 45 Minuten vor rund 200 Zuschauern eine disziplinierte, engagierte und streckenweise ansehnliche Partie ab. Doch weder Dinzey per Freistoß (50.), Siedschlag aus 16 Metern halbrechter Position (57.) und abermals Dinzey (71.) mit einem Kopfball verpassten den Ausgleichstreffer. Einem Treffer von Dinzey aus abseitsverdächtiger Position vor dem Abpfiff wurde darüber hinaus eine Viertelstunde vor Schluss die Anerkennung verwehrt. So blieb es beim letztlich leistungsgerechten 0:1. Kurz vor Ende der Begegnung handelte sich Holger Hasse mit seinem unnötigen Foulspiel gegen Putzilo noch eine Gelb-Rote Karte ein.

„Wir werden weiter an unserer fußballerischen Substanz arbeiten“, baut Trainer Vollmann nach der guten Leistung gegen die Hamburger weiter auf das Entwicklungspotential seiner Mannschaft. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Henzler – Sandmann, Boy, Brückner – Famewo (82. Werner), Ziehmer (79. Hummel), Hasse, Petersen (46. Vujcic), Jürgensen – Wulff (46. Siedschlag), Mazingu (75. Zmijak)

Hamburger SV II: Hamann – Huber, Untersucht, Schmidt (75. Zott), Franz (75. Saha)- Fillinger, Kunert (60. Asma), Putsilo – Ben-Hatira (46. Addo)- Chrisantus (60. Tunay), Choupo-Moting

Tore: 0:1 Ben-Hatira (5.)

Foto: Vujcic attackiert den Hamburger Bundesliga-Profi Choupo-Moting.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter