Trainer setzen auf Holstein und Neumünster

Schleswig-Holstein Liga

Am Freitag um 19.00 Uhr startet die Schleswig-Holstein Liga mit der Eröffnungspartie TSV Kropp gegen den SV Schleswig 06 in ihre Premierensaison. Die U23 der Kieler Störche muss erst am Montag ran, wenn der Gegner um 19.00 Uhr in Projensdorf TSV Altenholz heißt.

Das Holsten Magazin befragte die fünf Kieler Trainer Stefan Mackeprang (Kilia Kiel), Harry Witt (TSV Altenholz), Arne Witt (Comet Kiel), Michael Bauer (Holstein Kiel) und Miki Mladenovic (Heikendorfer SV) zu ihren Erwartungen bezüglich der neuen Saison.

Mikica Mladenovic (Heikendorfer SV): Wir wollen den 7. Platz des Vorjahres verteidigen, aber auf alle Fälle am Ende einen einstelligen Tabellenplatz belegen. Ganz oben erwarte ich Holstein Kiel. Stark werden auch Neumünster und Kropp wieder sein.

Harry Witt (TSV Altenholz): Das Saisonziel sollte für uns sein, den 9. Tabellenplatz der letzten Spielzeit zu verteidigen. Der Weg zum Titel führt erneut nur über Holstein Kiel.

Michael Bauer (Holstein Kiel): Neumünster, Kropp, Henstedt und Lübeck werden alles daran setzen, unsere Pläne von der Titelverteidigung zu durchkreuzen. Der Gedanke, mit der 2. Mannschaft irgendwann auch einmal eine Spielklasse höher zu spielen, ist klar in den Zielen der KSV Holstein verankert.

Arne Witt (Comet Kiel): Unser Ziel ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld, einstellig ware schön. An der Spitze kämpfen Holstein Kiel, VfR Neumünster und der TSV Kropp um den Titel.

Stefan Mackeprang (Kilia Kiel): Die Saison startet mit den üblichen Favoriten: Holstein, Neumünster, Büdelsdorf und Kropp. Wir wollen frühzeitig den Klassenerhalt sicherstellen, eine schwere Aufgabe in einer starken Liga.

(Patrick Nawe)

Foto: Holsteins U23 geht als heißester Titelanwärter in die neue Saison.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter