Trainingsproblematik der Holstein Woman gelöst

2. Damen-Bundesliga Nord

Nicht zuletzt die Notwendigkeit, eine Reihe von städtischen Sportplätzen zu renovieren, hat in den letzten Wochen zu erheblichen Engpässen hinsichtlich der Trainingsmöglichkeiten vieler Fußballmannschaften geführt. Davon waren auch die Holstein Woman betroffen. Dieser Umstand führte zuletzt immer wieder zu Diskussionen in der Öffentlichkeit.

Das neue Holstein-Präsidium hat dieses Thema mit vorrangiger Priorität bearbeitet und in den wenigen Tagen seiner bisherigen Amtszeit eine Lösung der Trainingsplatz-Problematik für die Holstein Woman gefunden. Ab sofort trainiert die Damen-Bundesliga-Mannschaft der Kieler Störche auf dem Trainingsgelände des FC Kilia Kiel.

Darüber hinaus werden vereinsintern weitere Möglichkeiten geprüft, die aufgrund entsprechender Investitionen allerdings noch Zeit benötigen. Der reibungslose Trainingsbetrieb unserer erfolgreichen Zweitliga-Mannschaft ist mit den getroffenen Maßnahmen sichergestellt.

Auf ausdrücklichen Wunsch der Holstein Woman werden die Heimspiele der 2. Bundesliga auch weiterhin auf der Waldwiese ausgetragen. Ab sofort bietet sich jedoch die Möglichkeit, bei besonderen Anlässen auch Spiele im Holstein-Stadion auszutragen. Von diesem Austragungsrecht kann schon in diesem Jahr Gebrauch gemacht werden.

Wir wünschen den Holstein Woman einen erfolgreichen Start in die neue Bundesliga-Saison beim ersten Heimspiel am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr auf der Waldwiese gegen Victoria Gersten.

KSV Holstein von 1900 e.V.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter