TSV Altenholz – Holstein C-Jun. 1:17 (1:9)

C-Juniorinnen Kreisliga Kiel

Am vierten Spieltag haben die C-Juniorinnen von Holstein Kiel erneut ein hohes Ergebnis erspielt. Beim TSV Altenholz siegte die Girls von Rebbeca Winkels und Annika Bahr mit 17:1.

Die Vorgabe fürs heutige Auswärtsspiel der C-Juniorinnen gegen den TSV Altenholz lautete von Beginn an druckvollen und kombinationssicheren Angriffsfußball zu zeigen und nicht wie in den letzten beiden Partien den Start komplett zu verschlafen.

Nachdem zu Beginn noch ein wenig Verwirrung auf Grund des breiten Spielfeldes herrschte, bemühten sich die Holsteinerinnen dann jedoch die Forderungen des Trainerteams umzusetzen. Geschickt und schnell kombinierten sich die Mädchen von Holstein vor das gegnerische Tor und konnten bereits in den ersten fünf Minuten zwei ihrer Chancen verwerten.

Danach gab es einen kleinen Dämpfer, da Altenholz durch einen Fehler in der Hintermannschaft auf 1:2 verkürzen konnte (10.). Jedoch zeigten sich unsere Mädels vom Gegentor wenig beeindruckt und kombinierten munter weiter. Angriff um Angriff rollte nun aufs gegnerische Gehäuse und die Tore fielen im Minutentakt. Die beiden Stürmerinnen Anna Becker, heute mit ihren ersten beiden Treffern für Holstein Kiel, und Jasmin Stuhr wirbelten die Abwehr kräftig durcheinander und wurden immer wieder mit klugen Anspielen von Spielmacherin Samanta Carone oder Abwehrchefin Annika Hintz gefüttert. Auch die beiden Außenverteidigerinnen Jennifer Dose und Elena Kern

und später die eingewechselten Spielerinnen und die sich gut einfügende Sarah Klatt schalteten sich immer wieder in das Spiel nach vorne ein und sorgten für mehr Variationsmöglichkeiten in der Offensive. Auch die Einwechslungen schadeten dem schnellen Kombinationsspiel nicht und so erspielten sich die heute starken Jasmin Kneiphof, Anastasia Spitz und Jennifer Dose weitere Chancen, die leider ungenutzt blieben.

In der Kabine gab es deshalb viel Lob und die Aufforderung, das Spiel noch breiter zu machen und den ganzen Platz zu nutzen.

Dies gelang in der zweiten Halbzeit dann auch noch besser als in der ersten Halbzeit, jedoch fehlte den Kombinationen nun der krönende Abschluss. Oftmals wurde der letzte Ball nicht mit genügend Konsequenz gespielt oder der Abschluss nicht rechtzeitig gesucht und so viel nach dem 9:1 Halbzeitstand bis zur 50. Minute kein Tor mehr. Die Gäste setzen in diese Phase alles auf Offensive und so kam es in der Abwehr zu einigen brenzligen Situationen, da die Außenverteidiger zu weit mit aufrückten. Ein ums andere Mal klärte jedoch die erneut mit viel Übersicht und Ruhe agierende Kapitänin Annika Hintz die Situation. Ab der 50. Minute legten die Holsteinerinnen

den Schalter dann wieder um und kombinierten wieder zielgerichteter vors gegnerische Tor, sodass die Mannschaft dann auch zu weiteren schön herausgespielten Treffern kam. Am Ende stand ein verdienter 17:1-Sieg für das Team von Rebecca Winkels und Annika Bahr gegen einen körperlich starken Gegner aus Altenholz zu Buche. Und die Erkenntnis, dass das Kombinationsspiel der Mannschaft immer sicherer wird und die Mädels für jede Situation eine spielerische Lösung suchen, das letzte Quäntchen Einsatz und Dynamik aber in der zweiten Halbzeit wohl auch wegen der hohen Führung fehlten.

Holstein C-Juniorinnen: Lena Kloock, Elena Kern, Annika Hintz, Jennifer Dose, Samanta Carone, Anna Becker, Jasmin Stuhr

eingewechselt: Mahsa Majnoni , Jasmin Kneiphof, Sarah Klatt, Anastasia Spitz

Tore: Samanta Carone (2., 11., 16., 30., 50., 63., 66.), Anna Becker (6., 18.), Jennifer Dose ( 15.), Elena Kern (34., 35., 55., 60., 64.), Sarah Klatt (53.)

Jasmin S. (69.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter