U14 gewinnt Topspiel gegen Preetzer TSV

U14 3:1 Preetzer TSV (3:0)

Holstein Kiel:

Gutsmann – Gutzeit, Häbry, Schubert, Yamak (44. Acer) – Höckendorff

(52. Plaster), Feige (35. Markwardt), Kaak (60. Griese) – Schümann, Antonov –

Tore:

1:0 Schümann (15.)

2:0 Schümann (20.)

3:0 Schubert (33.)

3:1 (36. Anschlusstreffer)

gelbe Karten:

Feige, Schubert, Schümann

Von Beginn an ließen wir uns nicht durch die körperliche Überlegenheit der Gäste aus Preetz im Spitzenspiel der Verbandsliga beeindrucken.

Die Zweikämpfe wurden bedingungslos angenommen und durch das disziplinierte Auftreten der gesamten Mannschaft wurde von Minute zu Minute das Spielgeschehen durch unsere Jungstörche bestimmt.

Gerade in der ersten Halbzeit waren wir die deutlich stärkere Mannschaft und durch schnelle Konter wurde die Abwehrreihe der Gäste oftmals ordentlich durch einander gewirbelt.

So auch in der 15 Spielminute, nach starker Vorarbeit von Alexander Antonov, erzielte Tim Schümann den verdienten 1:0 Führungstreffer.

In der 20 Spielminute war es wiederum Tim Schümann, der nach starker Einzelleistung, im Dribbling seinen Kontrahenten ab schütteln konnte und mit einem sehenswerten Heber auf 2:0 erhöhte.

Für Tim war es bereits der 18.Saisontreffer im 19 Spiel.

Glück hatten wir jedoch in der 22. Spielminute, nachdem unser Kapitän Schubert mit einer Rettungsaktion fast den 2:1 Anschlusstreffer für die Gäste erzielt hätte, jedoch reagierte Schlussmann Gutsmann mit einer Glanzparade.

Das schönste Tor der ganzen Partie fiel zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff.

Kevin Feige trat von der linken Seite einen mustergültigen Eckball, den Kapitän Robin Schubert mit einem wuchtigen Kopfball vollende und der Ball unhaltbar im Tor der Gäste einschlug.

Mit einer 3:0 Führung gingen wir in die Halbzeitpause.

Mit einem Paukenschlag begann der Preetzer TSV den zweiten Durchgang.

Nach einer Spielminute erzielten die Gäste mit einem Kopfball den 3:1 Anschlusstreffer.

Gute 10 Minuten brauchten wir, um wieder ins Spiel zu finden und weitere Akzente zu setzen. Doch dann dominierten wir das Spielgeschehen bis zum Ende auf dem Kunstrasen.

Es ist schon beeindruckend wie unsere junge Mannschaft gegen die vermeintlich älteren Jahrgänge von Wochenende zu Wochenende Parole bieten und vor allem den Schneid abkaufen. Unsere Offensiveabteilung war gerade Heute brand gefährlich und die Gäste hatten kein Mittel dies zu verhindern.

Unsere Defensiveabteilung stand hervorragend und hat gerade in der ersten Halbzeit sehr wenig zu gelassen. Großes Lob an Gutzeit, Häbry, Schubert und Yamak.

Kevin Feige musste leider aus taktischen Gründen in der Halbzeitpause herausgenommen werden, er zählte jedoch bis zu diesem Zeitpunkt, zu den zweikampfstärksten Spielern unserer Mannschaft.

Mit dem heutigen Erfolg bleibt das Rennen um die Verbandsliga Meisterschaft – Nord spannend. Derzeit führen wir die Tabelle an und sind Punktgleich mit der

SpVg Eidertal Molfsee, die jedoch noch ein Spiel weniger haben als wir.

Wir haben noch drei ausstehende Begegnungen und werden versuchen unsere Hausaufgaben zu erledigen, dann werden wir sehen, ob die anderen Favoriten noch straucheln werden oder nicht

Oliver Wuttke

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter