U15 ist Futsal-Landesmeister

Schwennicke-Elf ließ Konkurrenz keine Chance

Am vergangenen Wochenende trat die U15 der KSV Holstein bei der Futsal-Landesmeisterschaft in Neumünster an. Nachdem man sich durch den Sieg bei der Kieler Futsal-Meisterschat für die Landesmeisterschaft qualifizieren konnte, sollte es nun auf die nächste Bühne gehen: In der 5er-Gruppe A stand man starken Gegner gegenüber, konnte die ersten drei Spiele jedoch für sich entscheiden. Der SV Henstedt-Ulzburg (4:2), der Preetzer TSV (3:0) und der Ligakonkurrent TSV Siems (5:0) hatten gegen die Jungstörche das Nachsehen, bevordas Team Büdelsdorf diebereitsvor dem letzten Gruppenspiel als Gruppenerster feststehenden Kielermit 2:4 für fehlenden Einsatz bestrafte. Nach einem spanndenden Endspurt sicherte sich der Preetzer TSV mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage neben den Kielern den begehrten Platz im Halbfinale.

Ein tolles Turnier

Dort beanspruchtendie beiden teams der Gruppe A in zwei engen Spielen das glücklichere Ende für sich. Die Kieler schlugen das Team derSG Gadeland/Padenstedt in letzer Sekunde mit 2:1, während der Preetzer TSV gegen die SG Mölln/Ratzeburg nach einem 3:3 in der regulären Spielzeit insSechsmeterschießenmusste, welches sie mit 9:8 für sich entschieden und somit neben den Jungstörchen den begehrten Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft sicherten.Im Finale trafen somit erneut Preetz und Holstein aufeinander. Holstein ging schnell in Führung, Preetz wehrte sich nach Kräften, hatte an diesem Tag aber erneut das Nachsehen und musste sich mit6:2 geschlagen geben. Trainer Schwennicke resümiert: „Ein gutes Turnier! Gute Organisation, reibungsloser Ablauf, aber vor allem: toller Fußball. Man konnte sehen, dass sich fast alle Teams mit der Materie Futsal auseinandergesetzt haben. Neben den Halbfinalteilnehmern gefiel mir dabei insbesondereder SV Henstedt-Ulzburg. Ich glaube, dass den Zuschauern an diesem Tag schon eine Mengegeboten wurde. Das mach Lust auf mehr!“

Jetzt zur Norddeutschen

Mehr gib es dann am kommenden Sonntag (19.02, ab 10.30 Uhr, Sporthalle Ladenbeker Furtweg): Dortstehen die Futsal-Meisterschaften des Norddeutschen Fußballverbandesin Hamburg an. Hier werden mit Holstein Kiel (Regionalliga) und demPreetzer TSV (SH-Liga) die beiden SHFV-Vertreter ihr bestes geben, um erneut Punkte einzufahren und im OptimalfalldieTeilnahme am DFB-Futsal-Cup der C-Junioren zu erreichen. In der Vergangenheit gelang dies bisher keinem der SHFV-Vertreter. Die beiden Mannschaften wollen dabei zwar sportlich um die Futsal-Krone konkurrieren, dies aber gemeinschaftlich angehen. Beide Mannschaften werden am kommenden Sonntag zusammen mit einem Reisebus die Reise nach Hamburg antreten und die Fahnen des SHFV hochhalten. U15 Trainer Schwennicke freut sich schon: „Schuby (Anm. d. Red: Olaf Szupryczynski, Trainer der C-Jugend des Preetzer TSV) und ich kennen uns schon seit der Saison2003/2004. Dort hat er mich mit einer 0:11 Niederlage in der schleswig-holsteinischen Fußballlandschaft willkommen geheißen, daraus ist aber eine kleine Freundschaft entstanden. Ich freue mich, dass unsere beiden teams das Ticket für die Nordeutsche Meisterschaft lösen konnten und insbesondere auch auf die Fahrt am kommenden Sonntag.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter