U16 und U23 Women gehen in die Winterpause

Samstag, 03.12.2011, 10:30 Uhr // Am
Posthorn // Eckernförder Str. 217 // 24119 Kiel// C-Junioren KKL B

U14 Holstein Women (Holstein IV) – Rot-Schwarz Kiel II

Sonntag, 04.12.2011, 12:00
Uhr // Blaschke-Platz// Norddeutsche Str. // 24143 Kiel // C-Junioren KKL A

Inter Türkspor II – U16 Holstein Women (Holstein III)

Nach der Windlotterie am vergangenen
Sonntag erwarten die 2. C Junioren von Inter Türkspor Kiel Holsteins
U16-Juniorinnen. In diesem Spiel gilt es an die Leistungen der beiden
vorherigen Spiele anzuknüpfen und genauso konzentriert und dominant
aufzutreten. Gegen den Tabellenneunten ist Holstein als
Tabellendritter dabei bei normalen Witterungsbedingungen der klare
Favorit. Dennoch gilt es eine engagierte Leistung abzurufen, um den
Anschluss an das Spitzenduo der Tabelle nicht zu verlieren.

Fraglich ist erneut der Einsatz von
Spielmacherin Samanta Carone, bei der erst am Mittwoch eine Aussage
über die Schwere ihrer vor 2 Wochen erlittenen Verletzung getroffen
werden kann. Zurück im Team sind hingegen Anna Becker und Selina
Amrein, die am vergangenen Wochenende nicht mitwirken konnten.

Sonntag, 04.12.2011, 12:30 Uhr // Stadion
Waldwiese // Hamburger Chaussee 79 // 24113 Kiel // Frauen SH-Liga

U23 Holstein Women – SV
Neuenbrook/Rethwisch

Am Sonntag geht es für die Holstein
Women II auf der Waldwiese im letzten Spiel in diesem Jahr gegen
Neuenbrook. Das Hinspiel ging im Eröffnungsspiel der
Schleswig-Holstein-Liga mit 0:2 verloren – es steht also
Wiedergutmachung auf dem Programm. Und die U 23 kann mit viel
Selbstbewusstsein ins Spiel gehen, denn nach fünf ungeschlagenen
Spielen in Folge und drei Siegen mit 14 Treffern aus den letzten drei
Partien hat man Anschluss an das Mittelfeld gefunden. Dieser
positive Trend soll am Sonntag fortgesetzt werden. „Wir sind sehr
gut drauf und spielen immer besser. Ich hoffe sehr, dass die
Waldwiese bespielbar ist und wir drei weitere Punkte einfahren
können, um weitere Sprünge in der Tabelle nach oben zu machen“,
hofft Trainerin Svenja Nefen auf den Wettergott. Die Langzeitausfälle
Jana Mohr und Rosa Perez-Traulsen kehren zurück in den Kader.
Wahrscheinlich ist, dass neben Annika Bahr noch zwei weitere
Spielerinnen in den Kader der ersten Mannschaft zum wichtigen Spiel
gegen den HSV berufen werden, um das Team zu unterstützen. „Wir
haben einen so breiten Kader, dass eine Kompensation der abberufenen
Spielerinnen kein Problem sein wird. Es freut mich sehr, dass viele
Spielerinnen der U 23 die Qualität haben, auch in der Regionalliga
gut aufspielen zu können. Das bestätigt unsere Arbeit“, wissen
Nefen und Schiffer um die Stärke ihrer Mannschaft.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter