U16 Women – Friedrichsort/Holtenau 8:1 (3:1)

Starke Leistung der U16, Svenja Körner mit Hattrick

Voller Erwartungen und
mit einer guten Vorbereitung im Rücken starteten Holsteins
U16-Juniorinnen am heutigen Mittwoch gegen die SG
Friedrichsort/Holtenau in die Saison. Trotz des Ausfalls der beiden
Innenverteidigerinnen Vanessa Voß und Janne Wensien wollten die
Spielerinnen zeigen, dass die guten Resultate der Vorbereitung keine
Eintagsfliegen waren und sie sich spielerisch im Vergleich zur
Vorsaison deutlich verbessert haben.
files/news/Woman/2011_08/110824_marie_peters.jpg

Doch bevor dies gelang,
spielten die Mädels eine Halbzeit lang Schlafwagenfußball. Auf
Grund zu vieler kleiner Fehler gelang es der Mannschaft kaum, ihr
gewohntes Kurzpassspiel aufzuziehen und dem Spiel fehlte es an
Struktur und Dynamik. Zu wenig wurde über die Außen agiert und auch
das Umschaltverhalten war mangelhaft. Einzig der Schnelligkeit und
Cleverness von Torjägerin Svenja Körner war es zu verdanken, dass
man zur Pause 3:1 führte und somit immerhin das Ergebnis positiv
war.

Rechtes Bild: In der ersten Halbzeit ging viel über den Kampf. Marie Peters kämpft erfolgreich mit Sebastian Karsubke um den Ball.

In der zweiten Halbzeit
zeigten Holsteins Juniorinnen dann was in ihnen steckt, denn zum
einen wurde das Tempo deutlich erhöht und zum anderen wurde das
Offensivspiel von nun an variantenreicher gestaltet.Da auch die
Defensive in der zweiten Hälfte ihre Arbeit konzentrierter
verrichtete, entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, bei dem die
Mädels phasenweise tolles Kombinationsspiel zeigen konnten und sich
mit schön herausgespielten Toren selbst belohnten. files/news/Woman/2011_08/110824_freigang.jpg Besonders
auffällig dabei, dass alle Einwechselspielerinnen sich nahtlos
einfügten und für Belebung des Offensivspiels sorgten.

Linkes Bild: Neuzugang Laura Freigang beim Warmmachen. Laura Freigang, Jahrgang
1998 und ein hoffnungsvolles Talent, wechselte vor wenigen Tagen aus dem Fußballverband
Südwest an die Kieler Förde und ging sofort für die KSV
Holstein auf Torejagd. Bisher spielte die Landesauswahlspielerin bei
den Junioren des FSV Oppenheim, wo sie primär in der Offensive zum
Einsatz kam. Mit ihrem Treffer zum 5:1 feierte Freigang einen mehr als gelungenen Einstand.

Trotz des hochverdienten
8:1-Sieges gibt es vor dem nächsten Spiel am kommenden Samstag noch
einiges zu verbessern, denn um auch in Zukunft erfolgreich zu sein,
müssen die Mädels unbedingt von Beginn an so agieren wie in der
zweiten Hälfte gegen die SG Friedrichsort/Holtenau.

U16 Holstein Women:
Christina Pohl – Elena Kern, Sarah Körner (36. Hannah Freudenberg),
Rieke Simson, Marie Peters (36. Anna Becker) – Lena Frydrych,
Michaela Brandenburg – Selina Amrein (60. Svenja Körner) Samanta
Carone (60. Sarah Körner), Anna Peters (45. Marie Peters) – Svenja
Körner (45. Laura Freigang)

SG Friedrichsort/Holtenau: Hannes Kuch, Philipp Jobts, Jan Lukas Martens (55. Sam Fritsch), Sam Fritsch (36. Ogut Unal), Lasse Kalweit, Kevin Behrendt, Michelle Pohle (36. Canay Mucuk), Sebastian Karsubke (55. Michelle Pohle), Berk Özdek, Sidali Güssas

Tore: 0:1 Güssas (15.),
1:1 Svenja Körner (18.), 2:1 Svenja Körner (29.), 3:1 Svenja Körner
(31.), 4:1 Marie Peters (53.), 5:1 Freigang (59.), 6:1 Svenja Körner
(61.) 7:1 Marie Peters (66.), 8:1 Marie Peters (67.)

Schiedsrichter: Emre Argun (Holstein Kiel)

weiter Bilder hier mit einem Klick

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter