U17: Störche bezwingen Wölfe

NLZ-Termine am Wochenende

Die U16 von Jan Uphues musste am Samstag beim Spitzenreiter SV Eichede ran und siegte mit 3:1. Die U17reiste einenTag späternach Wolfsburg und toppte im Duell Wölfe gegen Störche das Ergebnis der jahrgangsjüngeren um einen Treffer

Sonnabend, 4. Juni um 14.30 Uhr, B-Junioren SH-Liga

SV Eichede – Holstein Kiel U16 1:3

Der U16 gelang bereits am Samstag ein Auswärtssieg beim Tabellenführer SVEichede. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an eine sehr intensive Partie, in der beide Mannschaften um jeden Ballgewinn kämpften, ihre ersten Torchancen allerdings vergaben. Nach einer halben Stunde kam der Gastgeber per Freistoß zurFührung, die Jungstörche zeigten eine starke Reaktion undspielten nun noch entschlossener Richtung Tor. Nach einer sehenswerten Passkombination konnte Pierre Abdallah in den Strafraum eindringen, seinen abgeblockten Torschussversuch nahm Brian Otto aus der zweiten Reihe direkt und verwandelte zum verdienten Ausgleich.Wenig später konnte LasloWangernach einer Hereingabe von LucaUbbenden Ball per Brust mitnehmen und zur Führung vollenden.Auch nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild, woran auch der wichtige Treffer zum 3:1 durch EmanuelBushajwenig änderte. Weiterhin viele Zweikämpfe, viele enge Spielszenen und relativ wenig klare Torchancen. Die KSV ließ Gelegenheiten liegen, die Führung weiter auszubauen, aber auch der Gastgeber nutzte die wenigen Chancen auf den Anschlusstreffer nicht. „Wir haben heute alles reingeschmissen, was wiran Spielfreude, Leidenschaft und Willezu bieten hatten. Es freut mich sehr für die Jungs, dass das heute zum Sieg gereicht hat, “war KSV-Trainer Jan Uphues glücklich, dass seine Mannschaft sich mit drei Punkten für die gute Leistung belohnen konnte.

Tore: 1:1 Brian Otto (34.), 1:2 LasloWanger(36.), 1:3 EmanuelBushaj(55.)

Sonntag, 5. Juni um 13.00 Uhr, B-Junioren Regionalliga Nord

VfL Wolfsburg II – Holstein Kiel U17 1:4 (0:3)

Die U17-Junioren ziehen weiter zielstrebig durch die Saison. Am vorletzten Spieltag bezwang die Mannschaft die zweitplatzierte U16 des VfL Wolfsburg nach deiner starken ersten Halbzeit deutlich mit 4:1. Die KSV war von Beginn an gut in der Partie, erspielte sich früh erste Gelegenheiten und ging durchGradyZinkondo, der nach einer Flanke vonBarnePernotper Kopf traf, bereits in der 13. Spielminute in Führung. Nachdem sich Lukas Bente etwa eine Viertelstunde später auf Außen gut durchgesetzt und den Ball vor das Tor gebracht hatte, brauchte NoahAwukuin der Mitte nur noch einschieben, um die Führung auf 2:0 auszubauen. Noch vor der Pause erhöhte Jan Matti Seidel sogar auf 3:0, weitere Torchancen blieben ungenutzt. In der zweiten Halbzeit kam Wolfsburg besser in die Zweikämpfe und kam in der Folge auch zu Torabschlüssen. Nachdem KSV-Keeper Tobias Rau zunächst zwei Mal stark pariert hatte, war er beim 1:3-Treffer nach einem Eckball der Gastgeber machtlos.MirsatDemirci stellte mit seinem Tor zum 1:4 den alten Abstand wieder her und setzte zugleich den Schlusspunkt der Partie. Trotz einer etwas schwächeren zweiten Halbzeit gewinnen die Jungstörche nach starker erster Hälfte somit am Ende deutlich und haben mit nun lediglich noch das Heimspiel gegen den FC St. Pauli II vor der Brust, bevor es in die verdiente Sommerpause geht.

Tore:0:1GradyZinkondo(13.), 0:2 NoahAwuku(28.), 0:3 Jan Matti Seidel (38.), 1:4MirsatDemirci (76.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter