U19 – Sieg beim Spitzenreiter

Mit dem insgesamt verdienten 3:1-Auswärtserfolg beim souveränen Spitzenreiter vom SC Vier-Marschlande brachten die Jungstörchen von Trainer Dirk Asmussen den Gastgebern die erste Saisonniederlage bei.

Dabei waren die Voraussetzungen nicht ideal. Neben Shpend Meshekrani und Liridon Imerie, die nach ihrem Autounfall weiterhin ausfallen, mußten Henning Gieseler und Viktor Hardock ebenfalls passen. Hinzu kam der gefrorene Boden, der von Beginn an kein wirkliches Fußballspiel zu ließ.

Mit dem Wind im Rücken übernahmen die Störche von Beginn an das Kommando und störten mit konsequenten Pressing das Aufbauspiel der Gastgeber. Die äußeren Bedingungen ließen nur wenige gute Szenen zu, doch man merkte früh, das sich die ”Holsteiner” besser auf den Platz eingestellt hatten. ”Es gibt nur wenige Dinge, die bei solchen Bodenverhältnissen Sinn machen, alles andere funktioniert nicht und meine Mannschaft hat diesmal vor dem Spiel sehr gut zugehört!” Insgesamt also kein Spiel für Fußballfeinschmecker, trotzdem gab es von Trainer Dirk Asmussen ein seltenes Sonderlob:” Die Jungs sind als eine echte Mannschaft aufgetreten. Aber besonders Florian Meyer, der kurzfristig aus der Oberliga hinzustieß, hat ein tolles Spiel gemacht und gerade in der Phase vor dem 3:0 viele brenzlige Situationen entschärfen können!”

Abschließend richtete der Chefcoach den Blick aber gleich wieder nach vorn:” Ab Montag interessiert nur noch der VfB Lübeck. Jetzt heißt es dran bleiben und die Leistungen der letzten Wochen bestätigen!”

Aufstellung

Wenzkus – Siedschlag, Pinkert, Duggen, Schindler – Albers, Hansen(41. Aliuoa), Meyer, Werner(84. Pohlmann) – Ziesecke(69. Struthoff), S. Griesbach(56. P. Griesbach)

Tore

0:1 Siedschlag (37.)

0:2 Ziesecke (44.)

0:3 Meyer (59., FE)

1:3 Helmke (81., HE)

Foto: Seit November im Trainings- und Spielbetrieb der Oberliga: Torschütze Florian Meyer

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter