U23 erreicht 5. Platz in Bordesholm

Zugunsten der Interessengemeinschaft Epilepsie ”InGE” kämpfte die KSV Holstein II gegen den Heikendorfer SV, TSV Altenholz, VfR Neumünster, SC Comet und Gastgeber TSV Bordesholm beim Benefizturnier um den Sieg. Nach einer 0:1-Niederlage gegen den TSV Bordesholm und einem 2:2-Unentschieden gegen den Heikendorfer SV traf die U23 im Elfmeterschießen, im Spiel um Platz fünf, auf den TSV Altenholz und gewann am Ende mit 5:3.

”Mit den Ergebnissen können wir nicht zufrieden sein”, so Teamkoordinator Martin Balsam, der allerdings erklärte, dass die U23 im Trainingslager in Osdorf harte Einheiten hinter sich habe: ”Beim letzten Härtetest gegen den TSV Bordesholm (1.8., 11 Uhr nahe der deutsch-dänischen Grenze) werden wir unser Potenzial wieder abrufen können.” Mit Christian Rave, Didier Webessie, Lewe Hingst (alle Knieprobleme), Dominik Balcer (Wadenverletzung), Marco Rook (Entzündung am Schambein) und Thorsten Rohwer (Achillessehnenprobleme) werden allerdings sechs Spieler ausfallen.

Holstein U23: Belyaev – Meshekrani, Hummel, Niemeyer, Gutzeit – Ziehmer, Bruns, Hansen, Kastner – Hoffmann, Bruhn

Eingewechselt wurden: Camps, Rinaldi, Nagel, Henke, Gertz, Dittmann

Foto: U23-Trainer Torsten Fröhling war nicht zufrieden mit dem fünften Turnierplatz in Bordesholm.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter