U23 feiert Vorrunden-Meisterschaft

Gemeinsam behaupten KSV-Kapitän Tim Siedschlag (re.) und Nico Carrera den Ball gegen Teutonias Kevin Weidlich

Im letzten Pflichtspiel der Vorrunde in der Nordstaffel der Regionalliga Nord setzte sich die U23 am Sonntagnachmittag im CITTI FUSSBALL PARK mit einem 3:0 gegen den FC Teutonia 05 Ottensen durch. Die Gunkel-Elf trotzte der widrigen Witterung und schloss die Vorrunde dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung an der Spitze der Tabelle ab.

Bereits nach wenigen Sekunden der Partie, in der es um nicht weniger als die Tabellenführung der Nordstaffel der Regionalliga Nord ging, lieferten sich die beiden Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch: So hatte Ottensens Fabian Istefo die erste Großchance in der noch jungen Partie und setzte einen Kopfball aus fünf Metern nach einer Flanke zu ungenau auf das Tor von KSV-Keeper Timon Weiner (2.). Im Gegenzug tauchte Störche-Kapitän Tim Siedschlag vor Ottensens Schlussmann Benett Schauer auf, setzte seinen Torschuss allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei (3.). In der ersten Halbzeit entwickelte sich durch intensiv geführte Zweikämpfe eine rassige Partie auf Augenhöhe, in der später erneut Siedschlag von der Strafraumgrenze abdrückte (20.), bevor auf der anderen Seite Ridel Monteiro seine Möglichkeit zum Führungstreffer aus ähnlicher Entfernung sah und abzog. Das Leder rauschte allerdings gute zwei Meter über die Latte der Kieler hinweg (21.). Sehenswert vergab Philip König kurze Zeit später: Kiels Sturmspitze zog zunächst aus spitzem Winkel ab, bekam allerdings eine zweite Gelegenheit, und nahm die Wiedervorlage per Direktabnahme aus der Luft (25.). Bis zum Halbzeitpfiff erspielten sich die Hausherren die größeren Spielanteile und kamen durch den umtriebigen König mehrfach zu Torgelegenheiten. Verdientermaßen erzielten die Gastgeber auch nach einer scharfen Siedschlag-Flanke die 1:0-Führung durch Nico Carrera, der den Spielzug zuvor selbst einleitete und den Ball per Kopf im Kasten der Gäste einnetzte.

Im zweiten Durchgang machten die Jungstörche so weiter, wie sie aufgehört hatten: mit sehenswertem Offensivfußball. Und sie wurden belohnt: Wunderschön traf Ahmet Arslan nach wenigen Minuten des zweiten Durchgangs ins obere rechte Toreck zum 2:0 (48.). Nach einer knappen Stunde hätten die Jungstörche beinahe auf 3:0 erhöht, als König aus spitzem Winkel abzog, die einlaufenden Kieler den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen könnten. Die Gäste aus der Hansestadt suchten unterdessen spielerische Mittel vorwiegend durch das Zentrum, wo die Kieler Voß, Wolf und Siedschlag jedoch wenig zuließen. Mit auffrischendem Wind und stärker einsetzendem Regen verlor die Partie etwas an ihrem technischen Niveau. Highlights waren auf beiden Seiten Mangelware. Wenn eine Mannschaft sich aber klare Torraumszenen erspielte, dann die Jungstörche. Folgerichtig war es erneut Arslan, der mit seinem zweiten Treffer des Tages den 3:0-Endstand markierte (73.), der auch in der Höhe in Ordnung ging. Damit sicherte sich die U23 die Vorrunden-Meisterschaft!

Holstein U23: Weiner – Carrera (72. Wansiedler) Stöcker, Koulis, Frahm – Mai, Wolf (86. Witt), Siedschlag (72. Ghawilu), Arslan, Voß – König (83. Schmidt) – Trainer: Gunkel.

Tore: 1:0 Nico Carrera (39.), 2:0 Ahmet Arslan (49.), 3:0 Ahmet Arslan (73.)

STIMMEN ZUM SPIEL

U23-Trainer Sebastian Gunkel zum Heimsieg gegen Teutonia Ottensen:

Ottensen-Trainer Dietmar Hirsch: Wir haben heute gegen die bessere Mannschaft verloren. Mich ärgert jedoch vor allem, wie wir das Spiel verloren haben. Auffällig ist, dass es das vierte Spiel ist, das wir recht deutlich verlieren. Wir müssen daran arbeiten, mit Rückständen besser umzugehen.

Zweifach-Torschütze Ahmet Arslan: Ich bin dankbar, dass ich der Mannschaft über 90 Minuten helfen durfte und freue mich über den Sieg in der Nordstaffel der Regionalliga Nord.

KSV-Keeper Timon Weiner: Wir haben eine richtig gute Runde gespielt und heute verdient durch eine tolle Mannschaftsleistung gewonnen.

Der Sieg der U23 in Bildern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter