U23 Holstein Woman – Jahn Delmenhorst 2:1 (1:1)

Christina Werbke erzielt beide Tore

Die U23 der Holstein Woman hat in der Regionalliga Nord wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln können. Gegen den Tabellenachten Jahn Delmenhorst gewann das Team von Svenja Nefen mit 2:1.

Gegen
das Team aus Delmenhorst, dem man sich im Hinspiel noch mit 0:5 geschlagen
geben musste, wurde die schon seit Wochen gute kämpferische Einstellung durch
einen Sieg belohnt. Dabei nahm nach Anpfiff sofort der Gast aus
Niedersachsen das Heft in die Hand und die Holsteinerinnen mussten sich auf
konzentrierte Defensivarbeit und Konter verlegen. Diese Taktik ging aber gut
auf, da die Delmenhorster Abwehreihe imer hoch stand und in punkto
Geschwindigkeit dem Sturmduo Werbke und Saine klar unterlegen war. So
erspielten die Woman II sich zwei, drei gute Chancen, von denen in der 35.
Minute eine durch Christina Werbke genutzt wurde. Leider musste in der 39. nach
Inkonsequenz bei einem Eckball der Ausgleich hingenommen werden. Auch nach der
Pause behielten die Kielerinnen weiter ihr Spiel bei und setzten immer wieder
Stiche gegen die Delmenhorster Abwehr durch Bälle hinter die Reihe. In der 52.
Minute war es wieder Werbke, die nach Vorarbeit von Saine zum 2:1-Führungstreffer einschob. In der 66. Minute mussten die Gäste einen
Platzverweis nach wiederholtem Foulspiel Ihrer Innenverteidigerin hinnehmen,
behielten aber trotzdem mehr spielerischen Anteil, ohne dabei richtig zwingend
zu werden. Die Kielerinnen stemmten sich mit allem gegen den Ausgleich und
konnten das Ergebnis bis zum Ende über die Zeit retten. “Wir haben
defensiv konzentriert gearbeitet und uns endlich für unsere Arbeit belohnt.
Diese drei Punkte waren enorm wichtig für uns. Jetzt gilt es dieses positives
Gefühl und die starke Brust über die Woche bis zum Derby und 6-Punkte-Spiel
gegen Oldesloe am nächsten Sonntag zu bewahren”, freuen sich Assistenz-Trainer Schiffer und
Chef-Coach Nefen über den dritten Heimsieg ihres Team.

U23 Holstein Woman: Janina Bornhöft
– Franka Röder (46. Jana Mohr), Annika Bahr, Stefanie Mohr, Gyde Fuhrmann,
Emine Ibrahimi, Christin Vogt, Jytte Stelck (46. Denise Jakubowski), Finja Ewering (63. Selina
Dittrich) – Eve Saine, Christina Werbke

TV Jahn Delmenhorst: Uta
Schulenburg, Yvonne Hügen (84. Hanna
Saliba), Catharina Cordes, Simone Wimberg, Stefanie Urbainski, Juliane Pieper,
Lena Frenzel, Kristin Meyer 65. Lena Walters), Anna Mirbach, Lefke
Boysen, Jante-Madita Fröhlich

Schiedsrichter: Susann Kunkel
(Hamburg)

Assistenten: Antje-Kathrin
Willert, David Krausser

Zuschauer:
55

gelb-rote Karte:
Wimberg (66., Delmenhorst)

Tore:
1:0 Werbke (35.), 1:1 Mirbach (39.), 2:1 Werbke (52.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter