U23 – U19 Nationalmannschaft Estland 1:1 (1:1)

Die Holstein U23 trennte sich in Osdorf von der U19-Nationalmannschaft Estlands 1:1-Unentschieden vor 80 Zuschauern. “Es war heute ein guter Test, weil das Tempo hoch war und die Spieler die zuletzt weniger zum Einsatz kamen Spielpraxis sammeln konnten”, erklärte Trainer Michael Bauer.

Bastian Hasler lenkte den Ball in der 25. Minute ins eigene Tor, als Alliku seinen Sturmpartner Ojamaa im KSV-Strafraum bedienen wollte. Ali Yankin egalisierte vier Minuten später den Gegentreffer nach einer sehenswerten Schmitt-Flanke. Beide Teams waren sich über die gesamten 90 Minuten ebenbürtig, kamen allerdings erst in der Schlussphase zu zahlreichen Tormöglichkeiten.

Erst setzte Fynn Gutzeit den Ball an die Torlatte (75.), dann klärte Veis einen Hansen-Freistoß auf der Torlinie (82.). Auf der anderen Seite rettete Keeper Dittmann vor Alliku (84.) und Ojamaa (86.). „Das Ergebnis war heute für uns zweitrangig. Priorität hatte die Umsetzung meiner taktischen Vorgaben“, so Gäste-Trainer Frank Bernhardt, der sich mit seinem Team derzeitig auf die Qualifikationsspiele zur U19-Europameisterschaft vorbereitet.

Holstein: Dittmann – Rook, Schmitt, Hasler, Rinaldi (46. Hohenhorst) – Balcer (46. Hansen), Ziehmer (46. Salageom), Yankin (46. Soranno) – Camps (46. Gutzeit), Zmijak (46. Bruhn) – Webessie (46. Schrum)

Foto: Holsteins Andy Rinaldi im Zweikampf mit Henri Anier.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter