U23 Woman – TSV Havelse 1:2 (1:2)

Dezimierter TSV Havelse entführt die Punkte aus Kiel

Mit 1:2 unterlag die U23 der Holstein Woman am Ostersamstag in der Frauen-Regionalliga Nord dem Favoriten und Tabellendritten TSV Havelse, der aufgrund von Verletzungs- und Personalproblemen nur mit zehn Spielerinnen antreten konnte.

Leider konnten die Mädels
der U23 von Holstein Kiel die Punkteserie auf der Waldwiese nicht fortsetzen,
denn gegen den Tabellendritten aus Havelse musste man sich unglücklich mit 1:2
geschlagen geben. Nach der 1:5-Hinspielniederlage ist dieses nicht nur vom
Ergebnis her viel besser einzusortieren – viel wichtiger ist, dass man den
großen Fortschritt des gesamten Teams erkennen kann. Die Gastgeberinnen aus
Kiel nahmen überaschend von Beginn an das Heft in die Hand und drückten den
Gast aus Niedersachsen, der nur mit 10 Spielerinnen antrat, in die eigene
Hälfte. Durch sicheres Passspiel, Einsatzbereitschaft und einen variabler
Spielaufbau konnten die Kielerinnen sich Chancen durch Saine, Jakubowski und
Werbke erspielen, die leider nicht genutzt wurden. Statt dessen nutzten die
Gäste eine Unkonzentriertheit in der sonst gut stehenden Abwehr und gingen in
Führung. Der mehr als verdiente Ausgleich durch Top-Torschützin Eve Saine nach
gutem Zusammenspiel mit Denise Jakubowski wurde kurz vor der Halbzeit durch
einen Ballverlust im Aufbauspiel eingeleiteten Gegentreffer wieder in einen
Rückstand verwandelt. In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das
gleiche Bild – stürmende Kielerinnen, die im Abschluss ein ums andere Mal ohne
Glück agierten. Havelse stämmte sich clever gegen einen Ausgleich, was auch bis
zum Abpfiff gelang. “Havelse ist eine Spitzenmannschaft in der Liga und
uns gerade in puncto Cleverness noch weit voraus. Wir hätten die Überzahl noch
mehr nutzen müssen. Leider fehlte das letzte Quentchen Glück, das man manchmal
einfach benötigt”, machen Nefen und Schiffer der Mannschaft keinen Vorwurf
um den Punktverlust.

U23 Holstein Woman: Victoria Bendt, Emine Ibrahimi,
Jana Mohr (46. Gönna Gabriel), Gyde Fuhrmann (46. Franka Röder), Christina Werbke, Denise Jakubowski, Stefanie Mohr, Jana Schäfer, Fina Ewering (59. Jenny Riemer), Annika Bahr, Eve Saine

TSV Havelse: Katharina Stobinski, Ricarda Demke, Antje
Schulz, Maike Stickel, Greta Budde, Lara Hoffmann, Pia Gellermann, Marina Gotzamanis,
Jessica Pollenius, Meike Hunte

Schiedsrichter: Jacqueline Herrmann (Hamburg)

Assistenten:
Sina Milinovic, Katrin Nicolai

Zuschauer:
50

Gelbe
Karte:
Stobinski, Budde

Tore:
0:1 Stickel (35.), 1:1 Saine (42.), 1:2 Schulz (44.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter