Van den Bergh bleibt ein weiteres Jahr an der Kieler Förde

Die KSV Holstein und Johannes van den Bergh einigen sich auf eine Vertragsverlängerung des am 30.06.2020 auslaufenden Arbeitspapiers um ein weiteres Jahr. 

Der 33-jährige Verteidiger, der in seiner Karriere schon auf knapp neunzig Erstliga-Einsätze bei Fortuna Düsseldorf, Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach kommt und zuletzt beim spanischen Erstligisten FC Getafe unter Vertrag stand, kam im August 2017 zur KSV. Seitdem entwickelte sich der Linksfuß zum erfahrenen Stammspieler auf der linken Abwehrseite. Er trug bis heute dreiundachtzig Mal die Kieler Farben und war wichtiger Teil der Mannschaft, die im ersten Zweitligajahr auf dem dritten Tabellenplatz landete und sich dort dem VfL Wolfsburg in zwei Entscheidungsspielen um den Aufstieg zur 1. Bundesliga geschlagen geben musste.  

„Johannes van den Bergh hat in den letzten drei Jahren bewiesen, wie wichtig er mit seiner fußballerischen Qualität und Erfahrung für die Mannschaft ist“, erklärt Geschäftsführer Sport Uwe Stöver die Vertragsverlängerung. „Als Teil des Mannschaftsrates übernimmt er Verantwortung und bringt sich aktiv in die tägliche Arbeit ein. Daher sind wir überzeugt, dass er auch in der kommenden Saison mit viel Leidenschaft vorweg geht und seinen Teil dazu beiträgt, unsere gemeinsamen sportliche Ziele zu erreichen.“

Und Johannes van den Bergh selbst ergänzt: „Ich freue mich sehr darüber, ein weiteres Jahr in Kiel bleiben zu dürfen. Ich habe mit der KSV tolle und sportlich erfolgreiche Jahre erlebt. Dazu fühlt sich auch meine Familie hier pudelwohl. Daher bin ich dem Verein sehr dankbar für das Vertrauen und freue mich auf noch viele begeisternde Momente im Trikot der Störche.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter