VfB Lübeck II – Holstein U23 1:2 (1:1)

Schleswig-Holstein-Liga

Auch das ”kleine Derby” konnte Holsteins U23 beim 2:1-Erfolg verdient für sich entscheiden. Balcer (23.) nach einer Gutzeit-Flanke und Gertz (52.) nach feinem Bruhn-Solo drehten das Ergebnis nach dem frühen Führungstreffer durch Rönnau aus kurzer Distanz (3.).

Vor rund 400 Zuschauern, darunter 41 Holsteinfans, hätten die Gäste durchaus weitere Treffer erzielen können. Gertz (18.) vergab einen ”Riesen” aus sechs Metern, einen Stier-Freistoß (44.) lenkte VfB-Keeper Semghoun an den Querbalken und ein Hansen-Heber (70.) verfehlte das Tor nur knapp. ”Wir haben das Spiel bestimmt und verdient gewonnen. Ein Derby-Sieg ist für die Spieler immer etwas besonderes”, sagte Teamkoordinator Martin Balsam.

Holstein Kiel: Dittmann – Camps, Niemeyer, Hummel, Gutzeit (54. Meshekrani) – Bruns, Gertz, Bruhn, Stier – Balcer (80. Kastner), Webessie (67. Hansen)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter