VfL Osnabrück – Holstein Kiel U17 3:2 (1:2)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Den B-Junioren der KSV Holstein steht das Wasser in der Bundesliga Nord/Nordost weiter bis zum Hals. Trotz einer 2:1-Pausenführung mussten die Jungstörche beim VfL Osnabrück am Ende noch eine bittere 2:3-Niederlage hinnehmen. Co-Trainer Oliver Wuttke sieht dem kommenden Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt mit Sorgenfalten entgegen: „Das ist nun fast schon ein Endspiel für uns!“

Die Partie begann für Holstein eigentlich sehr vielversprechend. Bereits nach 13. Minuten konnten die Kieler den Führungstreffer bejubeln. Ein 22-Meter-Freistoß von Dennis Voß wurde vom Osnabrücker Daniel Schrand unhaltbar ins eigene Netz abgefälscht. Eine Viertelstunde später die passende Antwort der Lila-Weißen. Nach einer langen Hereingabe entwischte Christian Pauli seinem Bewacher Niklas Dose an der Strafraumgrenze, näherte sich zielstrebig dem Tor von Dennis Emken und drückte die Kugel zum Ausgleich in die Maschen. Holstein ließ sich dennoch nicht aus der Bahn werfen und wurde quasi mit dem Pausenpfiff belohnt. Einen Freistoß von Voß wuchtete Ferhat Yazgan am langen Pfosten in die Maschen.

Nach der Pause verpasste es Holstein, den Sack zuzumachen. Einen Fehler von KSV-Schlussmann Emken nutzte der aufgerückte Torben Steffen für den neuerlichen Ausgleich (52.). Nun zeigten die Kieler nerven. Osnabrück machte weiter Druck und kam drei Minuten später durch einen Abstauber von Steffen zum 3:2. Auch in dieser Szene sah der Kieler Torhüter alles andere als souverän aus.

Nach dem Schlusspfiff herrschte große Ratlosigkeit auf Seiten der Kieler. „Erneut erwies sich die Psyche der Mannschaft nicht als stabil genug, um so eine Partie einmal nach Hause zu schaukeln“, so Assistenztrainer Wuttke. Unter dem Strich blieb festzuhalten, dass mit dem VfL Osnabrück die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz ging. (Patrick Nawe)

Osnabrück: Düker – Schrand (58. Maug), Beqiri, Gieseke, J. Wolf – Taskesen (80. Südmersen), Heskamp, Lago-Bentron, Hirschberg – Steffen (72. Wohlers), Pauli (61. Ucar)

Holstein: Emken – Schubert, Yazgan, Kirschner, Jürgensen – Voss, Dose (76. Nath), Brown (68. Thiesen) – Schümann, Gutzeit (80. Schwantes), Idrizi (60. F. Schulz)

Tore: 0:1 Schrand (13. Eigentor), 1:1 Pauli (29.), 1:2 Yazgan (40.), 2:2 Steffen (52.), 3:2 Steffen (55.)

Foto: Enttäuschung bei den Kielern Voß und Schubert.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter