VfL Osnabrück – Holstein U15 1:2 (0:1)

C-Junioren Regionalliga Nord

Für die U15 ging es an diesem Wochenende nach Osnabrück und damit auf die weiteste Punktspielfahrt der Saison. Als direkten Verfolger galt es die Osnabrücker nach dem 2:1 Hinspielsieg weiter auf Distanz zu halten. Die Jungstörche legten gut los und erspielten sich auf dem derzeit noch ungewohnten Rasenplatz einige gute Situationen.

Bereits in der 7. Minute traf Yazgan nach guter Vorarbeit von Langnau zum 1:0. Zudem hätte Dumke (22.,32.) in der ersten Halbzeit bereits für ein sicheres Polster sorgen können, als er jeweils im letzten Moment knapp scheiterte. Osnabrück bemühte sich zwar stets um einen geordneten Spielaufbau, kam im ersten Durchgang jedoch lediglich durch Alscher zu einem gefährlichen Abschluss (6.).

Im zweiten Durchgang investierte Osnabrück nun noch etwas mehr, was in guten Torchancen mündete: Bauer (36. und 41.) und Bajric (43. 55.) scheiterten noch knapp, Bagwan machte es in der 57. Minute dann besser und glich zum verdienten 1:1 aus. Dabei blieben die Störche jedoch auch stets gefährlich: Langnau (37. und 45.), Weltrowski (50.) und Dumke (54.)ließen noch auf den erneuten Torjubel warten, doch in der 65. Minute gab es kein Halten mehr als Dumke per Lupfer in den Winkel traf. Osnabrück wart noch einmal alles nach vorne, konnte jedoch keine zwingenden Möglichkeiten mehr heraus spielen.

KSV U15: Jacobsen – Schmidt, Kern (36. Scharfenberg), Schultz, Stoltenberg – Reese (60. Bogdahn), Schewior, Weltrowski (60. Jasari), Dumke, Yazgan, Langnau (57. Villbrandt)

Tore: 0:1 Yazgan (7.), 1:1 Bagwan (57.), 1:2 Dumke (65.)

Foto: U15-Trainer Ingo Goetze.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter