VfL Wolfsburg – Holstein U15 3:1 (2:1)

C-Junioren Regionalliga Nord

Die U15 der KSV trat am Wochenende zur längsten Auswärtsfahrt der Saison an. Ziel war das Team vom VfL Wolfsburg, das den Störchen in der Tabelle auf den Tritt folgt. Leider konnten die Holsteiner nicht an die guten Leistungen aus dem Hinspiel anknüpfen und verloren das Spiel mit 3:1.

Bereits in der sechsten Minute konnten die Wölfe ihr erstes Tor erzielen. Hierbei eröffnete eine Unaufmerksamkeit der Kieler Defensive den Hausherren eine unbedrängte Hereingabe vors Tor von KSV-Schlussmann Nommensen, welche dankbar genutzt wurde. Holstein versuchte in der Folgezeit mehr zu investieren, agierte jedoch weitestgehend harmlos. Anders der Nachwuchs aus Wolfsburg: Wach war Duk zur Stelle als Sauer und Ramadanoski unentschlossen zum Ball gingen (25.). Doch auch auf Seite der Gastgeber machte man den Stürmern Geschenke: Kulikas setzte die gegnerische Innenverteidigung sehenswert unter Druck und eroberte den Ball. Im folgenden 1 gegen 1 ließ er Wolfsburgs Schlussmann keine Chance und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1 (33.).

In der zweiten Hälfte verflachte das Spiele mit zunehmender Spieldauer. Einzig die Hausherren nahmen sich erneut ein Herz und schossen in der 48. Minute aus der Distanz zum 3:1 ein. Mit dieser verdienten Niederlage muss sich die U15 wieder mit dem vierten Tabellenplatz begnügen und den VfL an sich vorbeiziehen lassen.

Holstein: Nommensen – Empen, Akbaba, Ramadanoski, Sauer – Fölster (40. Reiß), Brettschneider (55. Töppe), Robbes, Luber, Wagner (45. Weltrowski), – Kulikas

(mb)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter