VfL Wolfsburg II – Holstein Kiel U23 4:1 (1:0)

Oberliga Nord – KSV II verliert unglücklich beim Tabellenführer

„Das Ergebnis ist eindeutig zu hoch ausgefallen“, erklärte Teamkoordinator Martin Balsam nach dem Spiel. Die Kieler Defensive stand in der ersten Hälfte sehr sattelfest um Dogan und Sandmann, der sein Comeback feierte. „Jan hat souverän agiert und schon wieder seine ganze Routine ausgestrahlt“, so Balsam. Das 1:0 für die Gastgeber fiel wie aus dem Nichts per Foulelfmeter (Bruns foulte Brechner im Strafraum). Müller drückte die Kugel eiskalt in die Tormaschen (21.). Kurz vor der Pause hätte Hassler die Wolfsburger Führung nach einem Grieneisen-Pass egalisieren können, doch er traf nur den „Wölfe“-Keeper (43.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte übernahm die KSV II das Kommando und wurde auch für ihr Engagement belohnt. Ein Vujcic-Pass schob Zmijak souverän über die Torlinie (50.). Nach dem 2:1 durch Ötztürk (55.) und der gelb-roten Karte für Müller drückten die „Störche“ erneut auf den Ausgleich. Der VfL konterte jedoch am Ende geschickt und stellte mit den Toren von Jens Wemmer (81.) und Jörn Wemmer (88.) den 4:1 Endstand her. „Wir haben teilweise das Spiel bestimmt, waren vor dem gegnerischen Tor aber nicht schlagkräftig genug“, berichtete Balsam.

Holstein II: Beyer – Grieneisen, Sandmann (58. Odgers), Dogan, Meyer – Niedrig, Bruns (78. Hansen) – Hassler, Vujcic (66. Wulff), Zmijak – Neubert

Tore: 1:0 Müller (21.) / FE, 1:1 Zmijak (50.). 2:1 Ötztürk (55.), 3:1 Jens Wemmer (81.), 4:1 Jörn Wemmer (88.)

Gelb/Rot: Müller (65.), Meyer (72.) jeweils wegen wiederholtem Foulspiels

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter