Werder Bremen : Holstein Kiel U17 4:1 (2:0)

B-Junioren Regionalliga Nord:

Spitzenreiter eine Nummer zu groß

Die U17 der KSV Holsteon kassierte beim Spitzenteam in Bremen die von vielen erwartete Niederlage. Dem Führungstreffer der Bremer durch einen zweifelhaften Foulelfmeter in der 13. Minute ließ der Ex-Kieler Aydemir in der 23. Minute das 2:0 folgen. Damit war schon eine Vorentscheidung an der Weser gefallen, doch die Kieler ließen die Flügel nicht hängen. Die KSV konnte über weite Strecken der Begegnung mithalten, doch nachdem man mit dem 0:2-Rückstand in die Kabine gegangen war, sorgte der SV Werder durch einen Doppelschlag in der 57. und 59. Minute endgültig für klare Verhältnisse. In der Schlussphase der Partie erzielte Arne Duggen nach toller Vorarbeit von Steffen Bruhn noch den Ehrentreffer zum 1:4 für die Witt-Elf. Der Erfolg der Gastgeber fiel sicherlich um ein oder zwei Tore zu hoch aus, doch war die Niederlage letztlich verdient für Holstein. Werder Bremen zeigte sich kaltschnäuziger im Abschluss und besaß die bessere Spielanlage. Die Störche liegen nun mit zehn Punkten auf Rang sechs und damit weiter gut im Rennen um die Bundesliga-Qualifikation.

Am Sonntag trifft die Mannschaft von Arne Witt um 13.00 Uhr auf den punktgleichen VfL Wolfsburg. (nawe)

Kiel: Horn – Baatz, Meyer, Jakubowski – Wrzesinski – Zimmermann (71. Kreische), Bruhn, Gutzeit, Walter – Makome (68. Gertz), Duggen

Tore: 1:0 Rieth (13.), 2:0 Aydemir (23.), 3:0 Ayvar (57.), 4:0 Rieth (59.), 4:1 Duggen (76.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter