Werder Bremen – Holstein U15 5:1 (3:0)

C-Junioren Regionalliga Nord

Nach dem insgesamt schwachem Rückrundenauftakt erwartete die Kieler U15 an diesem Wochenende die starke Truppe von Werder Bremen, die in dieser Saison erst eine Partie verloren hat. Mit bisher nur vier Gegentoren in der gesamten Saison stellt sie zum Einen die vermeindlich stärkste Abwehr und mit 71 geschossenen Toren zudem die effektivste Offensivkraft.

Ähnlich wie im Hinspiel legten die Titelaspiranten von der Weser erneut sehr druckvoll los. Die meist lang geschlagenen Werderaner Bälle fanden zu Spielbeginn häufig ihr Ziel und die Hausherren schafften es aus diesen Kapital zu schlagen. Dennoch musste ein Freistoß herhalten, um das erste Tor zu bringen. Ein von der Mauer unglücklich abgefälschter Freistoß von Aycicek trudelte gemächlich ins Kieler Tor und ließ Schlotfeldt aufgrund dieser spontanen Richtungsänderung keine Abwehrchance (5.). Doch die Werderaner legten direkt nach, nutzten hierbei geschickt Unaufmerkasamkeiten der Störche. Pass in die Spitze, leichtes kieler Zögern. Scholl-Amoah zum 2:0 (9.) und auch beim 3:0 (25.) ließen sich zwei Kieler vom einem Bremer düpieren, der auf seinen freistehenden Kollegen Busch legte.

Nach der Halbzeit fanden dann aber andere Fördestädter statt. Erneute sollte ein abgefälschter Freistoß ein Tor bringen. Doch diesmal trat der Kieler Kapitän Fölster an, die Mauer leitete den Ball auf den richtig stehenden Kulikas, der überlegt zum 3:1 Anschlußtreffer einschob (38.). Die Kieler kamen mit diesem Tor zu sichtlich mehr Selbstvertrauen und spielten von nun an mit und bekamen die Bremer Offensivbemühungen besser in den Griff. Die individuelle Klasse der Bremer brachte zwar immer mal wieder Gefahr, aber auch auf Holsteiner Seiten gab es weitere Möglichkeiten zum Anschluss. Hierauf lässt sich aufbauen… Tore fielen aber leider nur durch die Grün-Weißen. Erneut Scholl-Amoah zum 4:1 (49.) und Ruf zum 5:1 Endstand (63.) nutzten Kieler Unachtsamkeiten aus.

KSV U15: Schlotfeldt – Sauer (57. Wuttke), Ramadanoski, Akbaba, Reiß – Fölster, Brettschneider (60. Tüppe), Luber (49. Pinar), Robbes, Wagner (52. Empen) – Kulikas

Tore: 1:0 Aycicek(5.), 2:0 Scholl-Amoah (9.), 3:0 Busch (25.), 3:1 Kulikas (38.), 4:1 Scholl-Amoah (49.), 5:1 Ruf (63.)

Foto: U15-Trainer Ingo Goetze wird seine Jungs bis zum kommenden Wochenende wieder aufmuntern. Dann trifft sein Team auf den SC Langenhagen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter