Wochenend-Termine

Samstag, 03.10.09, 11:30 Uhr, Eckernförder Str. 217, 24119 Kiel/Kronshagen, D-Juniorinnen Kreisliga

D1 PTSK/Holstein – Suchsdorfer SV

In ihrem dritten Punktspiel trifft die D1 auf den Suchsdorfer SV, der eine Woche zuvor gegen die D2 (jüngerer Jahrgang D-Juniorinnen) mit 0:4 unterlag.

Samstag, 03.10.09, 13:30 Uhr, Promenade 20, 25704 Meldorf, B-Juniorinnen SH-Liga

Tura Meldorf – Holstein Kiel

Dieses Spiel wurde – wie auch drei weitere Partien in der Schleswig-Holstein-Liga – abgesetzt, da Holstein Kiel drei Spielerinnen (darunter auch Torhüterin Janina Bornhöft) für den Länderpokal der U17 in Duisburg abstellt.

Der neue Termin stand noch nicht fest.

Sonntag, 04.10.09, 11:15 Uhr, Sportzentrum Klausdorfer Weg 78E, 24161 Altenholz, C-Juniorinnen Kreisliga

TSV Altenholz – Holstein Kiel

Nachdem in den letzten beiden Spielen die ersten 15 Minuten fast komplett verschlafen wurden, gilt es beim zweiten Auswärtsspiel der Saison von Beginn an konsequenten und dynamischen Offensivfußball zu zeigen. Die Gegnerinnen aus Altenholz haben bisher noch kein Spiel gegen einen den C-Juniorinnen bekannten Gegner absolviert und sind also erneut die große Unbekannte des Spiels.

Knüpfen die Holsteinerinnen jedoch an die ersten Spiele der Saison sowie die gute Trainingsleistung der vergangenen Woche an, so sollte es gelingen den vierten Sieg im vierten Spiel einzufahren.

Sonntag, 04.10.09, 14:00 Uhr, Friesoyther Str. 8, 49661 Cloppenburg, Frauen-Regionalliga Nord

BV Cloppenburg – Holstein Kiel II

“Nachdem die Mädels am vergangenen Sonntag dem Tabellenführer aus Jesteburg/Bendestorf weitesgehend spielerisch und kämpferisch überlegen waren, standen wir nach einem tollen Spiel mit vielen Torraumszenen doch am Ende wieder ohne einen einzigen Punktgewinn da. Die alte Fussballweisheit, dass man die Tore, die man vorne nicht schiesst, sich irgendwann hinten fängt, hat sich wieder einmal bitter bewahrheitet”, blickte Trainer Dieter Menke-König zurück und zugleich nach vorne.

“Gegen den BV Cloppenburg, dem ich persönlich den Titel und dem damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bundesliga zutraue, dürfen wir mit unseren Chancen nicht so fahrlässig umgehen. Wir bevorzugen zwar das attraktive Fussballspiel, doch wenn am Ende der 90 Minuten wieder nur der Gegner jubelt, dann werden wir wohl oder übel unsere Spiel- und Gangart der Regionalliga anpassen müssen.

Der Ausgang dieses Spiels wird zuletzt auch davon abhängen, ob einige Versehrte aus der Offensivabteilung bis Sonntag wieder fit werden.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter