Wochenend-Termine

Die Holstein U15 erwartet am Samstag den Tabellensechsten TSV Havelse. Anpfiff der Partie ist um 14.00 Uhr auf der Sportanlage in Projensdorf. Die Meisterschaft wird sich zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV entscheiden. Um den dritten Tabellenplatz streiten sich Hannover, Wolfsburg, der TSV Havelse, St. Pauli und der Nachwuchs von Holstein Kiel. Aus Kieler Sicht wurden die Vorgaben erfüllt, da der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen ist und die Spieler sich individuell verbessert haben. Jetzt haben die Störche aber die große Chance sich hinter den beiden Spitzenteams aus Bremen und Hamburg einzureihen. „Wir schauen nicht auf die Konkurrenz, sondern müssen unsere eigenen Hausaufgaben machen. Ich glaube die Mannschaft hat begriffen, dass wir gegen St. Pauli einfach zu wenig investiert hatten. Wenn wir unsere Torchancen endlich wieder eiskalt nutzen und die individuellen Fehler abstellen, haben wir eine große Chance das Spiel gegen den TSV Havelse zu gewinnen”, erklärt Trainer Oliver Wuttke. Die Kieler haben den kompletten Kader wieder zur Verfügung, da die Rotsperre von Rezan Acer endlich abgelaufen ist.

Holsteins B-Junioren gastieren derweil am Sonntag um 14.00 Uhr beim Bundesliganachwuchs von Hannover 96 und hoffen auf weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Im „Storchennest“ ist jetzt der große Psychologe gefragt. Trainer Arne Witt, der bereits mit den A-Junioren im Abstiegskampf Erfahrungen sammeln konnte, hofft, dass sein Team im Saison-Endspurt die Ruhe bewahrt und in den noch ausstehenden Partien ihre Chancen nutzt. „Wir müssen nach vorne schauen und insbesondere die Partien gegen unsere direkten Mitkonkurrenten gewinnen, um den Klassenerhalt zu sichern“, setzt Witt auf den Charakter und eine Trotzreaktion seiner Truppe.

Spannend wird es auch am Sonntag um 15.00 Uhr in Neumünster, wenn die U23 beim VfR gastiert. „Wenn wir in Neumünster gewinnen, haben wir natürlich die besseren Karten, die Verbandsliga-Meisterschaft für uns zu entscheiden“, erklärt Teamkoordinator Martin Balsam. Das wird allerdings sehr schwer, denn die Bilanz spricht für den VfR. Von den letzten zehn Begegnungen konnte die Kieler nie als Sieger den Platz verlassen (5 Niederlagen, 5 Unentschieden). Dennoch glaubt Balsam und auch Trainer Thorsten Gutzeit an das Kämpferherz ihrer Elf: „Unsere Männer werden motiviert sein. Es wäre schön, wenn wir auch mal im Derby gegen die Veilchen sportlich überzeugen würden.“

TERMINE JUGEND-LEISTUNGSZENTRUM

Samstag, 12.30 Uhr: FC Kilia Kiel – Holstein U14

Samstag, 12.30 Uhr: SC Comet Kiel – Holstein U13

Samstag, 14.00 Uhr: Holstein U15 – TSV Havelse

Samstag, 16.00 Uhr: Holstein U18 – SV Frisia 03 Lindholm

Sonntag, 10.00 Uhr: FC Kilia Kiel – Holstein U12

Sonntag, 14.00 Uhr: Hannover 96 – Holstein U17

Sonntag, 15.00 Uhr: VfR Neumünster – Holstein U23

TERMINE HOLSTEIN FRAUEN-FUSSBALL

Samstag, 14.00 Uhr: SG Giekau/Selent – Holstein Fohlen II

Sonntag, 11.00 Uhr: Holstein Fohlen – TSV Zarpen

Sonntag, 13.00 Uhr: Holstein Kiel 2 – TuRa Meldorf

Foto: Die Holstein U23 möchte endlich mal wieder ein Derby gegen den VfR Neumünster gewinnen.

(sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter