Wochenendspiel weitere Teams

Samstag, 29.11.2008, 14:00 Uhr, B-Juniorinnen Schleswig-Holstein-Liga, Am Posthorn, Eckernförder Str. 217, 24119 Kiel

Holstein B-Juniorinnen I – TuRa Meldorf

Klappt das mit dem letzten regulär angesetzten Spiel? Zuvor fielen schon zwei Spiel in Folge aufgrund des schlechten Wetters aus. Mit einem Erfolg kann die Mannschaft von Trainer Bernd Begunk mit einer makelosen Bilanz von sechs Siegen beruhigt in die Winterpause gehen. TuRa hat seine gute Ausgangsposition von vier Startsiegen mit zuletzt zwei Niederlagen nicht verbessert. Dennoch ist die Elf von Coach Jürgen Klöhn an manchen Tagen ein unangenehmer Spielpartner. Mit dem notwendigen Druck auf die Abwehr der B-Mädchen von Meldorf sollten die Holsteinerinnen ihre spielerischen und individuellen Vorteile ausnutzen können.

Sonntag, 30.11.2008, 10:30 Uhr, D-Juniorinnen Kreisliga Quali, Am Posthorn, Eckernförder Str. 217, 24119 Kiel

U13 SG PTSK/Holstein – Kieler MTV

Auch die U13 dürfte die letzten beiden Male wegen Wetterabsagen nicht spielen. Im letzten Heimspiel in diesem Jahr können die Mädchen von Trainer Norbert Nutz den fünften Sieg im sechsten Spiel – bei einem Unentschieden – einfahren. Gegen den KMTV, der bisher zwei Siege und Niederlagen aufweist, können die Gelb-Blauen zuversichtlich in die Begegnung gehen.

Sonntag, 30.11.08, 14:00 Uhr, Frauen Schleswig-Holstein-Liga, Sportplatz Ratzeburg, Riemannstr. 1-3, 23909 Ratzeburg

Ratzeburger SV – Holstein Woman II

Beim amtierenden Meister Ratzeburg läuft es nach den Abgängen nicht mehr so rund. Zudem plagen RSV-Trainerin Bianca Windsio Personalsorgen. Als Tabellensechster können die Lauenburgerinnen im Titelkampf nicht mehr eingreifen und haben schon mit 15 mehr Gegentore kassiert wie in der gesamten Saison 2007/08. Die Holstein-Frauen von Dieter Menke-König sind weiterhin ungeschlagen und wollen mit einem Erfolg auf den Fersen von Tabellenführer FFC Oldesloe II bleiben. Im letzten Punktspiel bei TuRa Meldorf gab es eine gute Leistung mit nur einem Tor. Coach Menke-König hofft auf eine bessere Chancenverwertung in der Inselstadt am Ratzeburger See. Ob es dann am Ende eine bessere Vorstellung war, dürfte wohl zweitrangig sein.

(Isi)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter