Wochenendtermine weitere Teams

Samstag, 06.12.08, 14:00, C-Juniorinnen Hallenkreismeisterschaften Vorrunde, Hein-Dahlinger-Halle, Geschwister-Scholl-Str. 9, 24143 Kiel

Als amtierender Hallenkreismeister starten die C-Juniorinnen wieder als Favorit die Hallensaison. In der Staffel 1 treffen die Holstein-Mädchen auf den Wiker SV, SV Friedrichsort, Suchsdorfer SV, TSV Bordesholm und Comet Kiel.

Spielplan der C-Juniorinnen Staffel 1 beim KFV Kiel

Sonntag, 07.12.08, 11:00, D-Juniorinnen Hallenkreismeisterschaften, Endrunde, Hein-Dahlinger-Halle, Geschwister-Scholl-Str. 9, 24143 Kiel

Erstmals nimmt die SG PTSK/Holstein an den Hallenkreismeisterschaften teil. Neun Teams ermitteln in zwei Staffel im Überkreuz-Halbfinale die Endspielteilnehmer den Kieler Hallenchampion. In der Gruppe der Girls von Norbert Nutz sind der Kieler MTV, TSV Bordesholm, TSV Altenholz und Wiker SV mit dabei.

Spielplan der D-Juniorinnen Staffel 1 beim KFV Kiel

Sonntag, 07.12.2008, 12:00 Uhr, B-Juniorinnen Verbandsklasse Nordost, Am Posthorn, Eckernförder Str. 217, 24119 Kiel

Holstein B-Juniorinnen II – SG Kappeln-Kopperby

Das Spitzenspiel in der Verbandsklasse findet eine Woche früher statt! Die ursprünglich auf den 14. Dezember angesetzte Partie kann am zweiten Adventstag schon eine grosse Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft bringen. Die SG führt zwar mit drei Punkten vor den B-Juniorinnen von Holstein, hat aber auch schon drei Spiele mehr absolviert. Mit ihrem siebenten Sieg im siebenten Spiel ist die Meisterschaftstür für die Mannschaft von Johanna Pöpperl und Stephan Bornhöft meilenweit geöffnet.

Hinspiel: 5:1 für Holstein.

Sonntag, 07.12.2008, 14:00 Uhr, Frauen Schleswig-Holstein-Liga, Fördesportplatz, Schilkseer Str. 90, 24159 Kiel

Holstein Woman II – SG Henstedt-Ulzburg

Letzter Hinrundenspieltag für die Kickerinnen von Coach Dieter Menke-König! Dabei treffen die Kielerinnen auf den Aufsteiger SG Henstedt-Ulzburg, der auf Tabellenplatz zehn rangiert. Als erster Verfolger des Spitzenreiter FFC Oldesloe II sollte die Heimelf die Gäste indes nicht unterschätzen. Zwar ist die SG mit 35 Gegentoren in neun Punktspielen aktuell die „Schießbude“ der Liga. Aber die Vorörtlicher von Hamburg haben einige Partien unglücklich verloren. Mit dem notwendigen Druck und gewohnt spielerisch guter Mannschaftsleistung sollten die Woman II die drei Punkte in Kiel behalten.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter