Woman II – Jesteburg/B. 2:3

Frauen-Regionalliga Nord

Knapp mit einem 3:2 entführte Tabellenführer SG Jesteburg/Bendestorf in der Frauen-Regionalliga Nord die drei Punkte beim Aufsteiger Holstein Kiel II.

Dabei scheiterte das zweite Frauen-Team an der eigenen Chancenverwertung. Schon nach sechs Minuten gab es drei Chancen (2., 4., 6.) für Holstein. Doch was in der letzten Saison in der Schleswig-Holstein-Liga ohne Folgen blieb, wird in der dritten Liga bestraft. In der 9. Minute schlenzte die wiedergenesene Stürmerin Joy Weitzel an Torhüterin Jürgensen vorbei zum 1:0 für den Spitzenreiter. Nadia Papist legte kurz danach zum 2:0 nach. Den längst fälligen Treffer erzielte Oberst kurz vor dem Seitenwechsel mit dem 1:2-Anschlusstreffer.

Erneuter Rückschlag kurz mit Wiederbeginn. Ina Heitmann stellte den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Aber Oberst mit Saisontreffer Nummer fünf liess die Hoffnungen auf einen (Teil)Erfolg steigen. Doch weder Holstein Kiel noch die SG Jesteburg/Bendestorf konnte in der Folgezeit eine der vielen Möglichkeiten nutzen.

“Ein Spiel, das nicht so ausgehen muss”, bilanzierte Co-Trainer Timo Schiffer, der in der ersten Halbzeit eine stärkere Kieler Truppe sah.

Fazit: Die Elf von Dieter Menke-König hat nun genug Lehrgeld in der neuen Spielklasse bezahlt! Es wird Zeit, dass man was einnimmt!

Holstein Kiel II: Marie Jürgensen – Stefanie Mohr, Rosa Pérez Traulsen, Svenja Nefen, Franka Roeder – Finja Ewering (74. Elisabeth Dekarz), Annika Bahr, Sabrina Eckhoff, Siri Thomsen, Julia Oberst – Tina Hild

SG Jesteburg/Bendestorf: Wrage, Eickhoff (15.Putensen), N. Mucker, Diekhoff – Schneiders, Behrens, S. Frommann (46. Heitmann), Blenck, Jagusch – Weitzel, Papist

Tore: 0:1 Weitzel (9.), 0:2 Papist (15.), 1:2 Oberst (42.), 1:3 Heitmann (47.), 2:3 Oberst (49.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter