Woman treffen auf Deutsche Meister

2. Frauen-Bundesliga Nord

Sonntag, 19.10.2008, 11:00 Uhr, Hasseldieksdammer Weg 165, 24114 Kiel

Holstein Woman – FFC Turbine Potsdam II

Besucher der Nachholpartie in der 2. Frauen-Bundesliga Nord zwischen den Holstein Woman und der Zweitvertretung des FFC Turbine Potsdam werden am Sonntagmorgen auf dem Kiliaplatz Deutsche Meister sehen. In diesem Topspiel tritt der Gast aus Brandenburg mit einigen Spielerinnen an, die Ende Juni bei den B-Juniorinnen im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen Bayern München mit 2:0 nach Verlängerung siegten. Eine der Hauptaufgaben für FFC-Coach Thomas Kandler ist die gute Ausbildung des Nachwuchspools für das Erstliga-Team. In den vergangenen Jahren ist es Kandler stets gelungen Talente heranzuführen und gleichzeitig auch eine Spitzenplatzierung in Liga zwei zu erreichen. Auch in dieser Saison, in der viel Potenzial dazugestossen ist, sind die Potsdamer nach fünf Spielen mit 13 Punkten oben zu finden. Ein Ziel, das auch die Siebolds-Truppe anvisiert. Mit Platz vier oder drei liebäugeln die Kieler Störche. Nach dem verpatzten Saisonstart können die Woman mit einem Erfolg auf Platz drei springen. Dazu bedarf es gegen die spielerisch starken Gäste einer konzentrierten Leistung über 90 Minuten. Das die Frauen von Heinz Siebolds zu guten Leistungen fähig sind, haben die Woman schon bewiesen. Zwar noch nicht über die gesamte Spieldauer. Aber das sollte auch eines der Saisonziele sein, viele Partien konstant gut von der ersten bis zur letzten Minute zu führen. Die Bilanz gegen Potsdam ist noch unbefleckt: In sechs Spielen gab es drei Siege und drei Remis.

Wieder im Team sein wird die zuletzt verletzte Stephanie Güldenzoph. Ein Fragezeichen steht hinter Jana Leugers, die am Dienstag das Training wegen einer Fußverletzung vorzeitig beenden musste. Auch der Einsatz der erkälteten Aussenverteidigerin Christin Vogt ist noch offen. Zudem musste Spielführerin Rachel Pashley am Mittwochabend beim Testspiel gegen Kilia Kiel nach 20 Minuten passen.

Foto: Darf Lena Schrum (4) mit Kati Krohn am Sonntag die Torfigur vorführen?

(Isi)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter