Stammtisch Juli 2019

Auf ein Neues!

Der erste Stammtisch der neuen Saison am 25. Juli 2019 im Holsteiner stand ganz im Zeichen des Neuen: Neben einigen neuen sportlichen Gesichtern konnte auch das frisch errichtete Zelt zum ersten Mal begutachtet werden – und auch ein neues Getränk fand seine Bühne.

Sportliche Gäste waren der neue Trainer André Schubert und sein Co-Trainer Fabian Boll, die Neuverpflichtungen Phil Neumann und Daniel Hanslik sowie KSV-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.

Geschäftsführer Wolfgang Schwenke führte durch den Abend – und graturlierte zunächst André Schubert nachträglich zu seinem 48. Geburtstag. Dem Versuch der Clubmitglieder, dem neuen Cheftrainer ein Ständchen zu singen, wusste dieser nur trocken zu kommentieren: „Die Mannschaft hat gestern auch schon versucht zu singen, sie hat sich damit genauso schwergetan.“ Nachdem er die Stammtischgäste bereits sehr norddeutsch begrüßte – „Erstmal Moin zusammen“ – zog André Schubert ein Fazit seiner ersten Wochen bei den Störchen: „Holstein Kiel ist ein sehr familiärer Club, die Arbeit ist angenehm. Man kann nur erfolgreich sein, wenn man zusammensteht wie eine Einheit. Wir haben eine gute, junge und entwicklungsfähige Mannschaft und das ist die Voraussetzung.“ In die kommende Saison blickt er daher optimistisch: „Wir haben eine besonders spannende Liga und sind jetzt mittendrin. Wir werden unser Bestes geben und offensiv spielen. Die Spieler wissen, dass sie auch Fehler machen dürfen, die Unterstützung im Verein ist da.“ Nicht nur bei der KSV, auch in der Stadt ist der Kasseler gut angekommen: „Wir erleben ja gerade typisches Kieler Wetter, habe ich gehört.“

Auch sein Co-Trainer Fabian Boll fühlt sich in der Stadt bereits wohl: „Als Schleswig-Holsteiner ist es sehr einfach, sich in Kiel heimisch zu fühlen.“ Der Polizist und Ex-St.-Pauli-Profi fühlt sich auch bei den Störchen angenommen: „Ich bin gut aufgenommen worden, alle haben sich sehr ins Zeug gelegt, mich willkommen zu heißen. Polizist und St. Pauli schreien ja nicht gerade nach Publikumsliebling.“ Und auch mit der Mannschaftsvorbereitung zeigt er sich zufrieden: „Wir sind alle frohen Mutes, denn wir haben eine wirklich gute Truppe zusammen.“

Über die Sportdirektor Fabian Wohlgemuth auch nur lobende Worte finden konnte: „Trotz Jannik Dehms Verletzung, die ein harter Schlag für uns war, sind wir gut aufgestellt. Alle fühlen sich wohl und wir können den Ausfall kompensieren. Wir sind mit dem aktuellen Zustand zufrieden und blicken zuversichtlich auf den Saisonstart.“ Für den langfristigen Erfolg plant er neue Investitionen in Infrastruktur und Platzanlagen – „um die Trainingsbedingungen zu optimieren.“

Darüber freuen sich auch Phil Neumann und Daniel Hanslik, die in der Sommerpause zur Mannschaft stießen. Beide haben sich bereits in Stadt und Mannschaft eingelebt: „Ich bin super angekommen und habe seit zwei Wochen auch eine eigene Wohnung“, erzählte der ehemalige Ingolstädter Phil Neumann, „obwohl es mir im Hotel auch gut ging. Es fiel mir leicht, Heimatgefühle für Kiel zu entwickeln.“ Auch Daniel Hanslik, der erst während seines Studiums in den Profifußball einstieg, ist zufrieden: „Ich bin froh, hier sein zu dürfen. Wir sind alle wahnsinnig heiß auf die Saison und darauf, zu zeigen, was wir können.“

Daraufhin präsentierte sich der letzte Neuzugang für den Abend – der „Kurzpass“, ein Wildfrucht-Likör im Holstein-Look. Der perfekte Anlass, um auf den Saisonstart anzustoßen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter