sponsoren-logos-dimaris

dimaris Vermögenskonzepte

Stiftkamp 16
24247
Mielkendorf

„Geld ist Vertrauenssache“ – dieser Maxime folgt Dirk Mattschull mit seiner Anlageberatung dimaris-Vermögenskonzepte, in die er seine eigenen Werte verankern konnte: Expertise, Vertrauen, Individualität und Transparenz.

 Nach 26 Jahren im Bankgeschäft stellte Dirk Mattschull fest: „Ich soll etwas verkaufen, hinter dem ich nicht stehe, wovon in erster Linie nicht die Kunden profitieren.“ Eine Philosophie, die der gelernte Bankkaufmann und Bankfachwirt nicht teilen konnte. Und so gründete er vor neun Jahren seine eigene Anlageberatung dimaris-Vermögenskonzepte – mit eigener Maxime: Die Kunden sollen das Geld verdienen. Neben der klassischen Anlage- und Vermögensberatung hat sich Dirk Mattschull dabei insbesondere auf Unternehmensbeteiligungen spezialisiert, mit denen auch jetzt noch Renditen erwirtschaftet werden können. Und noch etwas hat sich zum Spezialgebiet des 56-Jährigen entwickelt: Die Anlageberatung 2.0. Internationale Erfahrungen aus neun Jahren Selbstständigkeit trägt Dirk Mattschull ehrenamtlich in Vorträgen und Coachings weiter: „Ich bringe andere Kollegen auf die nächste Stufe der Anlageberatung. Es macht mir Spaß, andere Menschen zu entwickeln und erfolgreich zu machen.“

Zeit und Raum

Auch deshalb steht bei Dirk Mattschull der Mensch im Vordergrund. „Das Zwischenmenschliche ist mir sehr wichtig, denn Geld ist Vertrauenssache. Der Kunde soll ruhig schlafen können und ich auch. Alles, was die Kunden machen, mache ich auch selbst.“ Dabei legt er besonderen Wert auf das Vertrauen der Kunden: „Ich bin ehrlich und transparent, verspreche nicht das Blaue vom Himmel, sondern beleuchte auch immer die Risiken. Ich brauche den persönlichen Kontakt und das Vertrauen. Dann kann ich die Kunden zu ihrem Besten überzeugen, zum Beispiel, dass es sich lohnt, bei einem Anlagevorschlag eine zweite Meinung einzuholen.“ Und die Selbstständigkeit lehrte Dirk Mattschull noch etwas: „Im Bankenwesen wird viel standardisiert, aber jeder Kunde hat individuelle Bedürfnisse. Es gibt nicht das eine Produkt für alle Kunden. Da muss man genau hinhören. Manchmal nehme ich mir fast ein Jahr Zeit, um Geldanlagen genau zu prüfen, bevor ich sie empfehle.“ Eine Freiheit, die sich dimaris-Vermögenskonzepte wahren möchte: „In über 20 Jahren bei der Bank habe ich herausgefunden, was die Kunden wollen und was ich will – und das ist die Unabhängigkeit. Ich möchte nicht unter Verkaufsdruck geraten. Meine Kunden sollen die Zeit und den Raum erhalten, den sie benötigen.“

Vertrauen und Familiarität

Die Zwischenmenschlichkeit, auf die Dirk Mattschull in der Beziehung zum Kunden großen Wert legt, hat ihn 2018 überzeugen können, dem Störcheclub beizutreten. „Das Wichtigste sind mir Vertrauen und Familiarität – diese Werte habe ich von Anfang an auch bei Holstein Kiel gespürt. Die Gespräche sind immer persönlich – man kennt sich einfach auch in Kiel.“ Wolfgang Schwenke zum Beispiel lernte Dirk Mattschull als Handball-Jugendtrainer kennen, mit Steffen Schneekloth machte er gemeinsam die Bankausbildung – überzeugende Argumente für ein Engagement bei der KSV. Nicht zuletzt waren es seine fußballbegeisterten Söhne, die als Holstein-Fans regelmäßig die Spiele im Stadion verfolgen, und seine eigene Karriere als ehemaliger Leistungssportler im Turniertanz, die Dirk Mattschull überzeugten. Bereuen tut er es nicht: „Ich bin seitdem immer im Stadion gewesen und fühle mich dort sehr wohl.“ So auch in Kiel: „Ich bin gebürtiger Kieler und brauche den Norden, die frische Luft und das Wetter.“ Und die Störche…