sponsoren-logos-classy-floors

CLASSY FLOORS GmbH & Co. KG

Rosensteg 1
24149
Kiel

Wer bei der Gestaltung seines Bodens nicht auf dem Boden bleibt, sondern auf Qualität, Hochwertigkeit und Individualität setzt, der wird bei Classy Floors fündig: Rund um den Holzfußboden bietet das Unternehmen ein Komplettprogramm, das die persönlichen Wünsche jedes Kunden berücksichtigt.

Dabei verkauft und verlegt der Kieler Betrieb den hochwertigen Holzfußboden nicht nur, sondern begleitet den gesamten Prozess von der ersten Planung bis zur Wartung. Als Experte für Exklusivität steht Classy Floors seinen Kunden bei allen individuellen Wünschen zur Seite – und setzt dabei auf Nähe und Persönlichkeit: „Wir sind dichter am Kunden, suchen das Gespräch bei ihm vor Ort. Dort finden wir zunächst im Beratungsgespräch die passende Lösung, die wir dann vor Ort testen. So können wir alle Voraussetzungen berücksichtigen,“ so Bernd Busse, Geschäftsführer des Unternehmens, das er mit Marko Lipowski 2015 als Ableger eines seit 20 Jahren gemeinsam geführten Montagebetriebs gründete. Das Ziel: Auch gehobenen Ansprüchen von exklusiver Kundschaft gerecht werden. „Classy Floors steht für hochqualitative Fußboden-Arbeit. Unsere Waren sind hochwertig und kein Baumarkt-Standard.“

Hand in Hand

Das kommt an: Kunden aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg vertrauen auf die zuverlässige und saubere Arbeit des Fußbodenspezialisten, der in enger Partnerschaft mit Bauträgern Kundenwünsche passgenau erfüllt: „Wir machen auch besondere Wünsche wie bodenbündige Glasplatten im Parkettboden möglich.“ Das liegt auch in der erprobten Zusammenarbeit der Geschäftsführer begründet: Über 20 Jahre arbeiten die gelernten Tischler gemeinsam, verstehen und ergänzen sich gut: „Wir brauchen kaum Absprachen, bei uns läuft alles Hand in Hand“, so Bernd Busse. Davon können auch die sechs Mitarbeiter profitieren, die dem Unternehmen langfristig treu sind: „Die Mitarbeiter haben viel Vertrauen in uns und wir in sie. Sie können oft selbstständig arbeiten. Wir sind sehr familiär miteinander und unser Umgang locker.“ Auch deshalb finden regelmäßige gemeinsame Grillabende, Weihnachtsfeiern oder Stadionbesuche statt.

„Wie eine große Familie“

Und auch die Stadionbesuche sind seit der Saison 2017/2018 exklusiv: Als Mitglied im regionalen Sponsorennetzwerk der Störche können Bernd Busse & Co. die Partien von der VIP-Tribüne aus verfolgen – und fühlen sich nicht nur dort wohl: „Die Zusammenarbeit im Störcheclub macht Spaß. Das Netzwerk ist gut aufgebaut und es wird ständig weiter daran gearbeitet. Davon konnten auch wir bereits profitieren“, so der 49-Jährige, „jeder spricht mit jedem, es herrscht eine sehr angenehme, familiäre und freundschaftliche Atmosphäre.“ Und auch wenn Bernd Busse als Selbstverteidigungsreferent und Landestrainerassistent für Karate in Schleswig-Holstein mit Fußball vor dem Beitritt wenig am Hut hatte, ist er von seinen Stadionbesuchen und den Stammtischen „angenehm überrascht“: „Das ist wie eine große Familie.“ Familiär angebunden ist er auch im Norden, ist er der Region bisher doch sein gesamtes Leben lang treu geblieben: „Durch den Sport komme ich in viele andere Regionen Deutschlands, aber hier gefällt es mir einfach am besten. Das Wasser, das Land… Das hier ist einfach meine Heimat, hier will ich nicht mehr weg.“ Umso besser für die Störche…