sponsoren-logos-hans-otte

Hans-Heinrich Otte e. K.

Burgviert 3
25582
Hohenaspe

Der Hans Otte Meisterbetrieb kombiniert fachmännisches Know-how mit zukunftsorientiertem Weitblick: Mit traditioneller Handwerksarbeit und dem „Blick für das große Ganze“ betreut der Experte für Sanitär-, Heizung-, Lüftung- und Klimatechnik seine Kunden aus Schleswig-Holstein und Hamburg qualitativ, partnerschaftlich und flexibel.

 Dabei kann der Hans Otte Meisterbetrieb auf Erfahrung aus über 30 Jahren zurückblicken: 1988 in dem ehemaligen Stall seines Vaters als Zwei-Mann-Betrieb gegründet, führt Hans Otte sein Unternehmen heute gemeinsam mit seinem Sohn Sven Otte – und versorgt Privat- und gewerbliche Kunden rund um die Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. „Wir decken das komplette Spektrum von Kleinauftrag bis Großprojekt ab“, so Sven Otte, „sogar Falzarbeiten können wir noch.“ Die klassische Bauklempnerei hat sich das Unternehmen also bewahrt – setzt aber auch neue Maßstäbe: Seit Anfang des Jahres hat der Hans Otte Meisterbetrieb sein Leistungsspektrum mit Erneuerbaren Energien erweitert. Photovoltaik, Wärmepumpen, Batteriespeicher, Brennstoffzellen, Infrarotheizung – das Unternehmen nimmt seine Verantwortung ernst: „Der Klimawandel ist ein riesiges Thema bei uns und es ist jetzt, 2020, an der Zeit, zu handeln. Deshalb realisieren wir ganzheitliche, klimaneutrale Projekte, die auch für den Kunden attraktiv sind. Wir ruhen uns nicht auf der Versorgung mit Öl und Gas aus, sondern gehen neue Wege.“ Die Philosophie: Projekte ganzheitlich betrachten. „Unser Handwerk ist stark vernetzt und der Blick auf das große Ganze hilft dabei, energieeffiziente und CO2-neutrale Projekte zu verwirklichen“, so Sven Otte. Den ganzheitlichen Blick ermöglichen insbesondere die 75 Mitarbeiter des Familienbetriebs. Die Belegstärke stellt sicher, dass alle Disziplinen qualitativ abgedeckt sind und fachmännisches Know-how gebündelt wird – das breite Leistungsspektrum und tiefe Fachwissen erleichtert so auch die Realisation besonderer Kundenwünsche.

Alle auf einem Boot

Wünsche, die das Unternehmen „mit Hingabe“ erfüllt: „Wir investieren alles Menschenmögliche, um unsere Kunden fristgerecht zufriedenzustellen. Dabei richten wir uns nach den Zeitpräferenzen der Kunden und sind immer ansprechbar.“ Besonderen Fokus legt der Hans Otte Meisterbetrieb dabei auf eine langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit: „Wenn wir uns auf unsere Kunden einstellen können und sich die Zusammenarbeit einspielt, optimieren wir von Projekt zu Projekt den Ablauf und die Abstimmung. Das ist für beide Seiten vorteilhaft“, so der Betriebswirt. Das funktioniert – viele Kunden bleiben dem Handwerksbetrieb treu. Die Zusammenarbeit beruht auf gegenseitiger Wertschätzung: „Wir investieren Zeit in unsere langfristigen Kunden und Partner, um unseren hohen Qualitätsstandard zu wahren. Es geht uns nicht darum, möglichst viel zu arbeiten, sondern möglichst gut.“ Auf stabile Beziehungen setzt das Unternehmen auch intern. Die Mitarbeiter sind dem Meisterbetrieb zum Teil bereits 30 Jahre treu – aus Gründen: „Bei uns steht der Chef nicht über allem, sondern ist menschlich, nahbar, präsent und greifbar. Die Mitarbeiter sind eine Art Kumpels, wir alle sehen das Unternehmen als große Familie. Und seiner Familie kehrt man nicht einfach den Rücken“, beschreibt Sven Otte die interne Unternehmenskultur, die auch den Mitarbeitern viel Gestaltungsspielraum lässt. „Klar, irgendwo muss ein Kapitän stehen, der lenkt, aber die Richtung gibt die Belegschaft vor.“ Das Schiff des Handwerksbetriebs verfolgt eine eindeutige Richtung – die Zukunft. Dabei hat auch die Ausbildung von Fachkräften eine wichtige Bedeutung für den 26-Jährigen: „Wir möchten jungen Menschen zeigen, dass Handwerk Spaß macht. Das ist nicht nur Heizung tauschen, sondern divers, spannend, technisch und zukunftssicher. Da tut sich wahnsinnig viel und es ist aufregend, da als junger Mensch mitzuwirken.“

Dorfclub-Charme

Das klingt ganz nach der Entwicklung der Störche, die Sven Otte bereits seit dem Drittliga-Aufstieg verfolgt. „Man ist ja froh als Norddeutscher, wenn hier im Norden erfolgreich Fußball gespielt wird“, schmunzelt Sven Otte. Dazu leistet auch der Hans Otte Meisterbetrieb seinen Beitrag: Die Wärmeerzeuger für die Rasenheizung und das Verwaltungsgebäude sowie die Warmwasseraufbereitung für die Duschen im alten Holstein-Stadion wurden vom Familienunternehmen installiert. Seit Anfang des Jahres ist der Handwerksbetrieb auch Mitglied im regionalen Sponsorennetzwerk und konnte von der Zusammenarbeit bereits professionell profitieren. Auch heimisch fühlt sich Sven Otte bereits bei den Störchen: „Holstein Kiel hat für mich den Charme eines Heimatdorf-Clubs. Man ist nah dran, fühlt sich verbunden und fiebert ganz anders mit. Gefühlt stehen Kumpels auf dem Platz. Das ist noch richtiger Fußball.“ Willkommen im Störche-Dorf!