sponsoren-logos-stegemann

Stegemann Dienstleistungsgesellschaft mbH

Schmiedekoppel 3-5
24242
Felde

Die STEGEMANN HANDELSVERTRETUNG sorgt für volle Regale und ein vielseitiges Sortiment im Markt – und für guten Fußball auf dem Platz

Vom Produzenten in den Verbrauchermarkt: Ein Prozess, der für den Endkunden selbstverständlich scheint. Aber Fruchtsäfte, Bier, Feinkost- und Süßwarenartikel finden nicht von allein ihren Weg in die Regale norddeutscher Märkte: Geebnet wird dieser von der STEGEMANN HANDELSVERTRETEUNG.

Gefüllte Regale, ein weites Sortiment, die richtige Auswahl: Schnell ist der Supermarkt mit einem vollen Einkaufswagen verlassen, der Einkauf abgehakt. Dabei ist der Weg des Produkts vom Produktionsbetrieb in den Verbrauchermarkt kein leichter. Die STEGEMANN HANDELSVERTRETUNG fungiert hierbei als Interessenvertretung seiner Kunden und übernimmt mit ihrem kompetenten Außendienst für namhafte Industrieunternehmen den Vertrieb in Schleswig-Holstein und Hamburg. Dabei deckt sie das gesamte Spektrum des Vertriebs ab: Das Führen der Jahresgespräche mit den Handelszentralen auf Einkaufs- und Vertriebsebene, Produktpräsentationen auf Messen, Aktionsvereinbarungen, Marktbesuche und Produktpräsentation, Preis- und Wettbewerbsanalysen – als „verlängerter Arm der Industrie“ vermittelt der Dienstleister und pflegt die Netzwerke. „Wir kennen die Bedürfnisse vor Ort am besten, arbeiten bereits lange mit unseren Kunden zusammen und können so Stabilität und Vertrauen schaffen. Als verlässlicher und beständiger Partner sind wir das Gesicht vor Ort und immer ansprechbar“, erklärt Kai-Michael Stegemann, Geschäftsführer der STEGEMANN HANDELSVERTRETUNG, das Konzept des Unternehmens.

Beständigkeit und Stabilität – darauf legt der Dienstleister mit seiner knapp 100-jährigen Unternehmensgeschichte großen Wert. Nicht nur die Beziehung zu den Produzenten und Distributoren, welche als namhafte Industrieunternehmen bereits viele Jahre und Jahrzehnte auf die vertrieblichen Kompetenzen der Handelsvertretung setzen, auch viele der Mitarbeiter sind bereits langjährig mit dem Unternehmen verbunden. Das ist kein Zufall: Die Unternehmenskultur wird offen gestaltet, den Mitarbeitern Spielräume geboten, die sie selbst ergebnisorientiert füllen können. „Wir setzen darauf, dass unsere Mitarbeiter unternehmerisch agieren und unsere Interessen vertreten – und das können sie nur machen, wenn wir auch ihre Interessen ernst nehmen. Sonst sind wir nicht authentisch“, so Kai-Michael Stegemann. „Alle in unserem kleinen Team ziehen an einem Strang, der Umgang ist respektvoll und harmonisch. Anders kann man heute auch kein erfolgreiches Unternehmen mehr führen.“ Unterstützt wird der Groß- und Außenhandelskaufmann, der das Team von neun Leuten seit 1981 führt, auch von seinem Sohn Christoph im Außendienst, seiner Tochter und seiner Frau. Nach knapp 40 Jahren in der Handelsvertretung brennt Kai-Michael Stegemann noch immer für den Vertrieb: „Es ist das Herzblut, der volle Einsatz, die vielschichtige Arbeit und der Menschenkontakt. Kein Tag ist wie der andere, es gibt kein festes Schema. Man hat jeden Tag ein kleines Erfolgserlebnis.“ Der Erfolg kann auch auf das vielseitige Portfolio des Unternehmens, das sowohl Getränke als auch Feinkost- und Süßwarenartikel umfasst, zurückgeführt werden: „Wir haben viele hübsche Blumen, aber erst im Gesamtpaket entsteht ein hübscher Blumenstrauß, der auf Interesse beim Kunden stößt. Unsere Produktgruppen passen zusammen, wir stecken tiefer in der Materie.“

Vom eigenen Erfolg möchte der 61-Jährige etwas zurückgeben: Als Vollversammlungsmitglied der IHK, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Wirtschaftsverbandes für Handelsvermittlung und Vertrieb e. V. und Störcheclubmitglied der ersten Generation engagiert sich Kai-Michael Stegemann für die Region. Bereits seit Anfang der 2000er Jahre unterstützt die STEGEMANN HANDELSVERTRETUNG die Störche, „als in Kiel fußballtechnisch noch nicht viel los war. Ich fühlte mich der Idee, etwas Fußballerisches in Schleswig-Holstein mitentstehen zu lassen, schnell verbunden.“ Auf knapp 20 Jahre Mitgliedschaft kann der Geschäftsführer inzwischen zurückblicken – und fühlt sich noch immer wohl: „Das ist wirklich erstaunlich, dass die Familiarität verglichen mit den ersten Jahren, in der wir nur eine Handvoll Mitglieder waren, erhalten worden ist. Das ist der Charme, den Holstein Kiel auszeichnet. Man hat stets das Gefühl, auch heute noch als einzelner Förderer wahrgenommen zu werden. Das ist nicht selbstverständlich.“ Einen Großteil seines Lebens verbrachte Kai Michael Stegemann in Kiel – und wird bleiben: „Wenn man in Kiel lebt, sieht man die Stadt mit anderen Augen. Kiel hat einen speziellen Charme, der sich einem nicht sofort erschließt. Die Nähe zum Meer und zur Natur, für mich ist das die Heimat.“ Dem schließen sich die Störche an…