sponsoren-logos-stroeer

Ströer Deutsche-Städte-Medien GmbH

Eggerstedtstr. 1
24103
Kiel

Mit Kommunikation Lösungen schaffen

Ströer ist nicht nur starker Partner für seine Werbekunden, sondern auch für Städte – und die Störche

Öffentliche Infrastruktur, gute Luft, Stadtinformationen – als „Partner der Stadt“ schafft Ströer nachhaltige, lösungs- und zukunftsorientierte städtische Lebensqualität. Von der Außenwerbung über digitale Kommunikationslösungen bis hin zur Stadtentwicklung ist das Medienunternehmen „Problemlöser“ für ganze Regionen – mit dem Blick für Details und für das große Ganze.

Gestartet als reiner Außenwerber bietet das Medienunternehmen seinen lokalen, regionalen und nationalen Kunden inzwischen die ganze Bandbreite an Kommunikationslösungen. „Wir identifizieren gemeinsam mit dem Kunden sein Bedürfnis, steuern die richtige Zielgruppe und die geeigneten Medien aus und gestalten eine passende Kommunikationskette“, erklärt Iris Petersen, Leiterin der Niederlassung in Kiel, das Konzept. Teil dieser Kette können nicht nur Außenwerbeflächen an Straßen, Bussen, Zügen oder Bahnhöfen sein, sondern auch digitale Kommunikationslösungen. Als Deutschlands Digitalvermarkter Nr. 1 erreicht Ströer mit seinem qualitativ hochwertigen Portfolio monatlich rund 50 Millionen einzelne Nutzer. Mit dem Newsportal t-online betreibt das Unternehmen seit 2015 Deutschlands reichweitenstärkstes Onlineportal. ​Der Erfolg kommt nicht von irgendwoher: Obwohl Ströer in ganz Deutschland aktiv ist, sind die einzelnen Niederlassungen in ihrer Region stark verwurzelt. So entstehen vor Ort Netzwerke, die verschiedenste Kompetenzen vereinen. „Wir können gemeinsam mit unseren Partnern die gesamte Produktpalette bedienen und so die bestmögliche Lösung für unsere Kunden finden.“ Angefangen von kleinen Hinweisschildern, Uhren und Plakatflächen im öffentlichen Raum über die Gestaltung einer Webseite oder Entwicklung einer kleinen Google-Kampagne bis hin zu regional ausgesteuerten Kampagnen oder den modernen Screens im öffentlichen Raum bietet Ströer sowohl On- als auch Offlinekommunikation für alle Kunden in Schleswig-Holstein. „Wir legen Wert auf persönliche Betreuung und beraten jeden Kunden mit einem eigenen Ansprechpartner. So können wir für jeden Auftraggeber, bis hin zum kleinsten Werbungtreibenden, ein explizit für ihn zugeschnittenes Angebot entwickeln“, erklärt Iris Petersen.

Partner, Dienstleister, Problemlöser

Eine Detail-Arbeit – die aber trotzdem den Blick über den Tellerrand zulässt. Denn Ströer ist nicht nur enger Partner der Stadt, wenn es um Werbeflächen und digitale Stadtinformationen geht. „Wir sind Partner, Dienstleister und Problemlöser für Städte, identifizieren die Probleme vor Ort und suchen gemeinsam nach Lösungen“, beschreibt Iris Petersen die enge Partnerschaft. So baut das Unternehmen Infrastruktur wie Bushaltestellen und Toilettenanlagen. „Städte benötigen Infrastruktur für den öffentlichen Raum – wir stellen diese zur Verfügung und refinanzieren uns über die Werbeträger in der Stadt. So können wir der Region etwas zurückgeben.“ Auch in zentralen Fragen der digitalen Entwicklung und Nachhaltigkeit ist Ströer an der Seite der Städte. „Wir möchten die Stadt nachhaltiger und lebenswerter gestalten und die Aufenthaltsqualität steigern. Zentrale Maßnahmen für eine attraktive und nachhaltige Entwicklung sind der Einbau von Luftfiltern in unsere Werbeträger, die Begrünung von Stadtmöbeln und digitale Stadtinformationen“, so Iris Petersen.

Sturm, Regen und Salzwasser

Sein Engagement für die Region zeigt Ströer auch im Störcheclub – als eines der ersten Mitglieder erinnert sich Iris Petersen an die Anfangszeit des regionalen Sponsorennetzwerks: „Ich habe Holstein Kiel damals in der vierten Liga bei Sturm und Regen mit einer Handvoll Leute im Holsteiner angefeuert.“ Wohl fühlt sich die Diplom-Kauffrau im Störcheclub noch immer: „Mir gefällt das Netzwerk, die Menschen, die Unkompliziertheit, die Entspanntheit, das Persönliche, das Besondere. Die Möglichkeit, Menschen über einen kurzen Draht kennenzulernen.“ Verwurzelt ist die gebürtige Eckernförderin im Norden aber schon lange: „Ich habe Salzwasser im Blut. Ich kann nicht ohne Wasser und die Natur. Hier in Kiel kann ich alles verbinden, das hat Lebensqualität für mich. Ich bin ein echtes Nordlicht.“ Also mehr als richtig bei den Störchen…

Iris Petersen (Niederlassungsleiterin Ströer in SH)