Die eStorks verpassen den ersten Spieltagssieg knapp

Am Dienstagabend (16.11.) absolvierten die Konsolen-Kicker den 3. und 4. Spieltag der Virtual Bundesliga by bevestor gegen Borussia Mönchengladbach und den VfL Wolfsburg und verpassten den ersten Spieltagssieg am Ende nur knapp. Die digitalen Versionen von Joshua Mees und Jonas Sterner, der mit 1a-Vorlagen für tolle Tore sorgte, dominierten auf dem virtuellen Rasen und Kapitän Cihat konnte dieses Mal gleich zwei Einzelsiege einfahren.

Holstein Kiel vs. Borussia Mönchengladbach

Die erste Partie des Abends bestritt Cihat „Cihat_6161“ Korkmaz klassisch auf der PS5 gegen Yannik „BMG_Jeffry“ Reimers von den Fohlen. Der relativ ruhige und ballbesitzstarke Spielstil des Gladbachers dominierte das Spiel und lies nur wenig Highlights zu. Die einzige Aktion im Spiel verwandelte Cihat dann in ein schönes Tor. In der 90. Minute versucht Jeffry es noch über einen Eckball, diese konnte der starken Abwehr von Cihat allerdings nichts mehr anhaben. Damit erzielte er mit einem 1:0 seinen ersten Einzelspieltagssieg in der VBL CC 21/22!

Nach dem guten Spiel in der letzten Woche konnte Nils „Samstag_11“ Mohr dieses Mal im Einzel gegen Eleftherios „BMG_Lefti“ Ilias nur bedingt an seine starken Leistungen anknüpfen und musste am Ende eine 0:4-Niederlage hinnehmen.

Das Spiel mit der wohl bittersten Schlusssequenz des Abends, war das Doppel von Cihat und Marvin „Karpfenlive“ Schmidt-Tychsen gegen Lefti und Jeffry auf der PlayStation. Nachdem das Spiel zunächst von Ballbesitz geprägt war, konnte das Kieler Doppel noch im ersten Durchgang nach einer langen Flanke auf Mees in der 36. Minute in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit setzten die Jungs aus Gladbach die eStorks ordentlich unter Druck, schafften es aber nicht, die Kieler Defensive zu überwinden. Erst mit dem allerletzten Angriff in der 92. Minute erzielten die Gladbacher noch den Ausgleich zum 1:1-Endstand.

Vor allem der Ausgleich in der letzten Sekunde im ersten 2 vs. 2 war natürlich extrem bitter. Im zweiten Spiel lief es nicht nach Plan. Jetzt heißt es weiterarbeiten und nächste Woche steigern!

Marvin „Karpfenlive“ Schmidt-Tychsen

VfL Wolfsburg vs. Holstein Kiel

Cihat sorgte gleich in der ersten Partie gegen die Wölfe für ein Torfeuerwerk und holte nach einer starken Leistung mit einem eindeutigen 4:1-Sieg gegen Khalid „Kahlidgrl3“ Gürel erneut 3 Punkte im Einzel.

Im zweiten Einzel auf der Xbox zeigte Samstag_11 gegen Bastian „Pipecrew“ Rupsch gute Ansätze und konnte durch einen langen Ball auf Reese in der 66. Minute zum 1:1 ausgleichen. Am Ende nahm Nils so einen Punkt gegen den VfL-eSportler mit.

Das abschließende Doppel mit Marvin und Cihat konnten die Wolfsburger verdient mit 4:1 für sich entscheiden. So stand unter dem Strich erneut ein 4:4-Unentschieden.

Nach fünf Punkten in den beiden Spieltagen der Vorwoche sind die nun dazugewonnen acht Punkte eine Steigerung, welche wir auch erzielen wollten. Mit dem statistisch benötigten Vierpunkte-Schnitt pro Spieltag, um in die Top 6 zu kommen, liegen wir hiermit also im Soll. Im Detail betrachtet ist es allerdings eine zu kleine Ausbeute, vor allem wenn man den verdienten Ausgleich gegen ein sehr starkes Duo von Borussia eSports bekommt. Im 2 vs. 2 gegen Wolfsburg waren wir trotz guter Ausgangslage nicht im Stande, unser Spiel durchzudrücken und haben zu viele einfache Fehler gemacht. Nichtsdestotrotz wurden die Vorgaben und Analysen zu großen Teilen gut umgesetzt. Wir benötigen noch mehr Stärke im Kopf und den Glauben an unsere eigenen Fähigkeiten, um mit Drucksituationen, vor allem auch in der sogenannten «Crunchtime», besser umgehen zu können. Da machen wir uns das Leben bislang ein wenig zu schwer. Wir sind aber auf dem richtigen Weg!

eStorks-Coach Rico Hölze

Upcoming:
5. Spieltag 23.11. 18 Uhr SV Werder Bremen vs. Holstein Kiel
6. Spieltag 23.11. 20 Uhr Holstein Kiel vs. Hamburger SV

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter