Ein Topspiel im CITTI FUSSBALL PARK und ein Doppelpack in Halle

Zu einem echten Top-Spiel kommt es am Sonntag um 14 Uhr im CITTI FUSSBALL PARK in Kiel, wenn unsere U23 die zuletzt so starke SV Drochtersen/Assel erwartet. Die U19 und die U17 fahren gemeinsam nach Halle, während die Women am Sonntag zum VfL Jesteburg müssen.

Holstein U23 – SV Drochtersen/Assel (So. 14 Uhr)

Nach dem verpatzten Saisonstart mit nur einem Zähler aus den ersten drei Spielen setzte die Spielvereinigung zu einem Spurt an. Mit zuletzt neun ungeschlagenen Partien rückte Drochtersen/Assel in die Spitzengruppe vor, hat die Teilnahme zur Aufstiegsrunde fast schon sicher und schob sich am vergangenen Wochenende durch den Heimsieg gegen Phönix Lübeck sogar am spielfreien FC Teutonia Ottensen vorbei auf den 3. Tabellenplatz. Und nun geht es für die Mannschaft von Trainer Lars Jagemann zum Spitzenreiter aus Kiel, der selber seit inzwischen 12 Spielen ungeschlagen ist. Zwar war der kürzliche 1:0-Erfolg gegen Phönix Lübeck ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Sebastian Gunkel, doch die U23 der Störche leistet in dieser Saison Herausragendes.

Für zwei Spieler wird es eine Rückkehr an ihre langjährige Wirkungsstätte: Tjorve Mohr und Felix Niebergall trugen vor ihrem Wechsel nach Drochtersen das U23-Trikot und gehörten beim Regionalliga-Aufstieg im Sommer 2018 zu den Leistungsträgern. Auf Seiten der Störche sind mit Tim Siedschlag und Laurynas Kulikas noch zwei Akteure aus dem Aufstiegsjahr dabei.

Hallescher FC – Holstein U19 (Sa. 11 Uhr)

Nach einer Woche Pause steht der U19 vor Weihnachten noch ein Drei-Spiele-Endspurt bevor. „Wir wollen nach dem spielfreien Wochenende schnell wieder unseren Rhythmus finden und zum Ende des Jahres nochmal Vollgas geben“, sagt Trainer Elard Ostermann. Am Samstag treten die Jungstörche beim Halleschen FC an. Tabellarisch geht es dabei für Kiel darum, den ersten Platz gegen den aktuellen Zwölften zu verteidigen. Halles letztes Saisonspiel liegt schon einige Wochen zurück. Ende Oktober gewann die Elf von der Saale gegen den VfL Osnabrück. Zuvor folgten nach einer deutlichen Niederlage gegen Rostock im Wechsel zwei Siege und zwei Niederlagen. „Wir erwarten eine defensivstarke Mannschaft, die wegen zuletzt schwankenden Ergebnissen schwer auszurechnen ist“, so Ostermann.

Hallescher FC – Holstein U17 (Sa. 11 Uhr)

Genau wie die U19, reist auch die U17 am Samstag zum Halleschen FC. In der jüngeren Altersstufe liegt Halle aktuell mit nur einem Sieg aus neun Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Um den Anschluss an das gesicherte Mittelfeld zu halten, gilt es für unsere Jungstörche am besten drei Punkte nach Kiel mitzubringen. „Wir müssen in Halle den nächsten Schritt machen. Wir wollen Torgefahr entwickeln, aber dabei unsere defensive Stabilität nicht vernachlässigen“, gibt U17-Coach Freddy Kaps vor. Besonders auf gefährliche Konter der Gastgeber, will er seine Mannschaft vorbereiten. „Halle hat eine gute Qualität im Umschaltspiel. Sobald sie den Ball erobern, müssen wir sehr wach sein“, weiß Kaps.

Die Holstein Women spielen am Sonntag um 14:00 Uhr beim VfL Jesteburg.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter