Topspiel zum Heimauftakt: Holstein Women empfangen HSV auf der Waldwiese

Women-Coach Bernd Begunk bekommt es mit seiner Mannschaft im ersten Heimspiel direkt mit dem Vorjahresmeister Hamburger SV zu tun

Zum Heimauftakt der Regionalliga Nord erwarten unsere Holstein Women am Sonntag um 14 Uhr den amtierenden Nordmeister Hamburger SV an der Waldwiese. Nach dem gelungenen Start beim SV Meppen II (1:1) rechnet sich unsere Mannschaft auch gegen den Saisonfavoriten etwas aus. „Warum sollen wir gegen den HSV nicht etwas holen?“, fragt KSV-Trainer Bernd Begunk und hofft auf eine Überraschung.

In der vergangenen Saison gab es für unsere Women in der Regionalliga Nord und im DFB-Pokal drei Niederlagen gegen die Rothosen. Doch unsere Störche sind fußballerisch gereift und wussten in den ersten beiden Saisonspielen im DFB-Pokal gegen Bochum und zuletzt in Meppen zu gefallen. „Wir hoffen darauf, dass Samanta Carone, Alina Steiner und auch Sarah Begunk am Sonntag wieder mit dabei sein können“, setzt unser Women-Trainer auf die Rückkehr dreier Leistungsträgerinnen, die am ersten Spieltag fehlten. „Wenn es uns dann noch gelingt, individuelle Fehler zu minimieren und im Spielaufbau konzentrierter zu Werke zu gehen, dann haben wir unsere Möglichkeiten“, meint Bernd Begunk. „Wir müssen auf Top-Niveau agieren!“

Der HSV ging zum Saisonstart durch ein Wellenbad der Gefühle. Nach dem verpassten Aufstieg unterlagen die Hamburgerinnen im DFB-Pokal beim Regionalliga-Konkurrenten ATS Buntentor mit 3:5 nach Elfmeterschießen. Eine Woche später zeigte der HSV eine deutliche Reaktion und fegte Buntentor zum Ligastart mit 5:0 vom Platz. Unsere Störche sind vor dem schweren Heimspiel also gewarnt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter