VBL-Einzeldebüt für Florian Wilhelm gegen HSV eSports

Wieder kein Erfolgserlebnis für die eStorks. Gegen die eSport Abteilungen des Hamburger SV und des VfL Bochum gingen die Kieler leer aus. Die nächste Chance auf den ersten Gesamtsieg der Saison gibt es für die eStorks bereits am Sonntag (ab 15:30 Uhr live auf Twitch).

Hamburger SV – Holstein Kiel (U-N-N)

In der ersten Halbzeit des Doppels machten Colin „Cooolliiin“ Völter und Florian „iRoyalDynasty“ Wilhelm alles richtig und gingen früh durch eine Arp-Ecke, die Nico Carrera per Kopf veredelte, in Führung. Im zweiten Durchgang schlichen sich dann jedoch einige Fehler ein, was dem HSV-Duo noch den Ausgleich ermöglichte.

Im ersten Einzel erwischte Colin gegen Hamburgs Steffen „Funino“ Pöppe einen gebrauchten Start: Schon in der vierten Spielminute ging Funino in Führung. Danach lief Colin dem Rückstand hinterher und hatte mit der letzten Aktion des Spiels mit Arp noch die Chance auf den Ausgleich, doch Funinos Keeper Leo Oppermann sicherte mit einer Fußabwehr die Führung für den HSV.

Dann gab es bei den eStorks eine Prämiere, denn Florian trat zu seinem ersten VBL-Einzel an und ging sogar in Führung (15. Pichler). „Eine gewisse Nervosität gehört bei so einem Debüt dazu, die hat man auch gemerkt, obwohl Florian es anfangs sehr stark gespielt hat“, sagte eStorks-Coach Rico „Ricone“ Hölzel. Während Florian seine Chancen nicht in weitere Tore ummünzen konnte, nutze sein Gegenüber Daniel Dwelk seine eiskalt und drehte das Spiel (3:1).

Holstein Kiel – VfL Bochum (N-U-U)

Auch im zweiten Doppel des Tages gingen Colin und Florian in Führung, konnten diese jedoch erneut nicht über die Zeit bringen. Stattdessen drehten Jamie „Chaser“ Bartel und Timo „Timox“ Siep das Spiel noch zu ihren Gunsten (1:2).

Colin gelang es dann im Einzel die eStorks immerhin ins dritte Spiel zu retten. Sein 1:1 gegen Chaser wahrte die Chance, zu mindestes einen Punkt in Kiel zu behalten. Doch dort musste Florian in seinem zweiten VBL-Einzel gegen Timox, einen der erfolgreichsten Spieler der Liga, antreten.

Florian hielt gegen den Favoriten aber gut mit, ließ sich vom zwischenzeitigen Rückstand nicht beirren und führte dann sogar kurzzeitig (2:1), ehe Timox mit einem Steilpass auf Gerrit Holtmann noch zum 2:2-Ausgleich kam, womit der Gesamtsieg aufgrund des Doppels an Bochum ging.

Die nächsten Spiele: Die eStorks sind bereits am Sonntag (04.12.) wieder im Einsatz. Um 15:30 Uhr treffen sie auf Hertha BSC und im Anschluss auf Borussia Mönchengladbach. Die Spiele könnt ihr wie immer auf Twitch live verfolgen.

Stimmen zum Spieltag

Rico: „Die Niederlage gegen Bochum ist ärgerlich. Das war ein „Sechs-Punkte-Spiel“ im Tabellenkeller.“

Der Spieltag in Bildern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter