Women wollen gegen Wellingsbüttel nachlegen

Nach dem Last-Minute-Sieg am vergangenen Sonntag beim Walddörfer SV (2:1) wollen die Holstein Women am Sonntag in der Frauen-Regionalliga Nord nachlegen. Um 14 Uhr haben sie den TSC Wellingsbüttel zu Gast auf der heimischen Waldwiese.

Die Gäste aus Hamburg zieren zwar mit neun Punkten das Tabellenende, machten der Mannschaft von Trainer Bernd Begunk im Hinspiel das Leben allerdings schwer. Zwar setzten sich die Kielerinnen am Ende mit 4:2 durch, mussten zwischenzeitlich aber kurzzeitig zittern, als die Gastgeberinnen nach 0:3-Rückstand noch auf 2:3 verkürzen konnten, ehe Johanna Labuj in der Schlussphase mit dem vierten KSV-Treffer den Deckel drauf machte.

„Es war ein turbulentes Spiel, in dem es viel hin und her ging“, blickt Luiza Zimmermann zurück.  „Am Sonntag wollen wir die Euphorie und den Siegeswillen der letzten Spiele mitnehmen. Wir haben durch die beiden Siege viel Selbstvertrauen gewonnen und wollen genau dort wieder anknüpfen, wo wir aufgehört haben“, kündigt Holsteins Defensivspielerin an und betont, die Gäste trotz des Tabellenplatzes keinesfalls zu unterschätzen. „Wir sind heiß aufs Spiel und wollen die drei Punkte unbedingt in Kiel behalten“, so Zimmermann.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter