HauptSponsoren

Premiumsponsor

Kooperationspartner

Die estorks: Holstein Kiels eSports-Team

Seit der Saison 2018/19 ist die KSV Holstein Kiel in der Virtual Bundesliga vertreten. 26 Vereine der Bundesliga und 2. Bundesliga stellen dafür jeweils ein Team. Gespielt wird die Fußball-Simulation FIFA von EA Sports auf den Konsolen PlayStation und Xbox. Die eStorks spielen bei der VBL Club Championship by bevestor in der Division Nord-West unter anderem gegen den HSV, Hansa Rostock und Hannover 96.

Die Saison 2021/22

Die mittlerweile zehnte Saison der bevestor Virtual Bundesliga startet im November 2021 und setzt sich aus drei Wettbewerbsteilen zusammen. Der erste ist die VBL Club Championship. Dabei treten die Teams der Bundesligisten in zwei Divisionen (Nord-West und Süd-Ost) gegeneinander an, um die Deutsche Club-Meisterschaft im eFootball auszuspielen. Das Finale hierfür findet am 26. und 27. März 2022 statt. 

Der zweite Wettbewerbsteil ist die sogenannte VBL Open. Hierbei handelt es sich im Gegensatz zur Club Championship um einen offenen Wettbewerb, für den sich interessierte Einzelspieler qualifizieren können. Die besten Spieler der VBL Open landen dann gemeinsam mit den besten Spielern der Club Championship im Grand Final, dem letzten Wettbewerbsteil der Virtual Bundesliga. Hier wird nach einer Gruppenphase, einem K.O.-Modus und einem Finale der Deutsche Meister der Einzelspieler:innen ermittelt. Das VBL Grand Final wird im Juni 2022 stattfinden. 

CIHAT KORKMAZ

PS5

eStorch seit 2020

NILS MOHR

XBOX

eStorch seit 2018

MARVIN SCHMIDT-TYCHSEN

XBOX/PS5

eStorch seit 2019

Virtual Bundesliga Club championship by bevestor 2021/22

Bisherige Kader der Estorks

Virtual Bundesliga 20/21

Marvin Schmidt-Tychsen
XBOX

Bennett Rohwedder
Playstation

Nils Mohr
XBOX

Benedict Ratzlaff
XBOX

Virtual Bundesliga 19/20

Marvin Schmidt-Tychsen
XBOX

Bennett Rohwedder
Playstation

Nils Mohr
XBOX

Michele Freitag-Skarjan Content

VIRTUAL BUNDESLIGA 2018/19

ksv-esport-team-2019

Historisch – die ersten „eStörche“ der Vereinsgeschichte: Mario Pflumm, Burhan Yerli, Nils Mohr, Bennett Rohwedder, Yannik Ersahin

Sponsoren